Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Plattdeutsch mit Orchester
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Plattdeutsch mit Orchester
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 04.02.2019
Jürgen Timm (69), Sänger, Autor und Fotograf aus Kollmar, lebt heute in Travemünde. Quelle: Rüdiger Wenzel
Lübeck

Plattdeutsche Lieder zur Gitarre und moderner Big-Band-Klang – passt das zusammen? Ja, es passt! Das stellten der plattdeutsche Liedermacher Jürgen Timm und die Westfalia Big Band am Sonnabend, 2. februar, im Maritim Seehotel in Travemünde unter Beweis.

Die gut 600 Besucher im voll besetzten Maritim-Saal beantworteten die Frage von Bandleader Hans-Josef Piepenbrock, ob dieses Cross-Over, die Verbindung zweier sehr unterschiedlicher Musikstile, gefalle, mit großem Applaus. Schon nach dem ersten Lied „Ick glööv“, bei dem das Orchester den Liedermacher mit zurückhaltendem, warmem Klang unterstützte, gab es viel Beifall. Als der seit einem Jahr in Travemünde lebende Jürgen Timm dann das Lied vom „Jung mit’n Tüddelband“ anstimmte, klatschte das Publikum eifrig mit und spendete begeisterten Applaus. Nachdem Timm sich mit dem Lied „An’t grote Water“ als Zugabe und Hommage an den „herrlichen Travemünder Strand“ verabschiedet hatte, war allen klar: Das musikalische Experiment hat prima geklappt. Auch die Big Band applaudierte und bedankte sich mit einem Blumenstrauß bei dem Liedermacher. Er selbst sei mit seinem Auftritt ebenfalls sehr zufrieden, sagte Timm den LN.

Ganz nach dem Geschmack der Zuhörer war auch das übrige Programm der Westfalia Big Band mit den Sängerinnen und Sängern Susan Bremer, Frank Behrens und Philipp Lang. Ob „Mr. Anthony’s Boogie“ von Ray Anthony, „Against all Odds“ von Phil Collins, Susan Bremer als Tina Turner mit drei ihrer Mega-Hits wie „Simply the Best“, Frank Behrens und Philipp Lang als Blues Brothers mit „Everybody needs somebody to love“ oder Glenn Millers „St. Louis Blues March“, bei dem jedes Band-Mitglied sich mit einem kurzen Solo-Auftritt präsentieren konnte – die Travemünder waren begeistert. Zum Abschied mit den Frank-Sinatra-Hits „My Way“ und „New York, New York“ beziehungsweise „Berlin, Berlin“, gesungen von Frank Behrens, versprach Bandleader Piepenbrock: „2020 kommen wir wieder nach Travemünde – mit einem ganz großen Auftritt zum 40-jährigen Jubiläum der Band.“

Rüdiger Wenzel

Stefan Vladar stellte sich in der Musik- und Kongresshalle als neuer Lübecker Generalmusikdirektor vor.

04.02.2019
Kultur im Norden Premiere von „Caligula“ - Ein unbeteiligter Despot

Höflicher Applaus für „Caligula“ am Freitagabend in den Kammerspielen: Das Stück war zwar gut inszeniert – aber zu wenig berührend.

02.02.2019
Kultur im Norden Interview mit Autor Günter Kunert - „Die Westler waren doch alle naiv“

Am Montag erscheint ein neuer Roman von Günter Kunert, den er vor 45 Jahren in der DDR geschrieben hat. Im März wird der Schriftsteller 90 Jahre alt. Ein Besuch.

02.02.2019