Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Ein erfolgreicher Festival-Sommer
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Ein erfolgreicher Festival-Sommer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 29.08.2019
Abseits der Klassik: Roger Hodgson spielte die alten Supertramp-Hits. Quelle: Fotos: Nickolaus
Lübeck

Eines muss man dem Festivalpublikum in Schleswig-Holstein lassen: Es ist neugierig und lässt sich gerne einmal überraschen. Wer kann schon ahnen, was da musikalisch auf einen zukommt, wenn zum „Big Bach“ eine Steeldrum-Band aus Trinidad angekündigt wird? Nicht zu erahnen jedenfalls war, dass die Musiker, die normalerweise im Calypso zuhause sind, die Musik des großen Komponisten einerseits so unverfälscht und andererseits so neu erklingen lassen würden. Die Experimentierfreude des Publikums wurde belohnt. Ob in Elmshorn, Rendsburg oder Timmendorfer Strand – das Renegades Steel Orchestrabegeisterte.

Rekordbilanz: So viele Besucher wie noch nie

Belohnt wurde auch die Experimentierfreude des Festivals, das auch in diesem Jahr mit neuen Formaten wie der „Moondog“-Konzertreihe und zehn neuen Spielstätten überraschte: Der Zuspruch der Festivalbesucher bescherte dem SHMF erneut eine Rekordbilanz: 193 000 Besucher zählte das Musikfestival in diesem Jahr – das sind 20 000 mehr als im Vorjahr. Von 223 Konzerten waren 165 ausverkauft. Die Auslastung liegt bei 91 Prozent.

Janine Jansen brachte Sir Simon Rattle in den Norden

Festivalintendant Christian Kuhnt freut sich zurecht über das Vertrauen des Publikums (siehe Interview) – und bleibt erstaunlich gelassen in der Einschätzung dieser Erfolgsbilanz. „Das Rekordergebnis ist ja nicht alleiniger Ausdruck von Erfolg“, sagt der Festivalmacher. „Letztes Jahr waren wir, was die Auslastung betrifft, ja auch auf diesem Niveau. Wir werden auch wieder Jahre haben, wo wir vielleicht intimer werden und auch weniger machen.“ Themenschwerpunkte wie die Komponisten-Retrospektive und die Porträtkünstler-Konzertreihe wirkten wie ein roter Faden, der helfe, Programm für das Publikum fasslich zu gestalten. Janine Jansenhabe als Porträtkünstlerin 2019 in jedem ihrer zehn Konzerte mit ihrer Brillanz und Persönlichkeit überzeugt. Und sie brachte mit Sir Simon Rattle und dem London Symphony Orchestra, das auf ihren Wunsch nach Schleswig-Holstein kam, Weltklasse in den Norden.

„Jedes einzelne Konzert als Fest gestalten“

Musiker von Weltrang präsentierte das Festival unter anderem auch im Bach-Schwerpunkt in rund 120 Konzerten mit Künstlern wie András Schiff,Hilary Hahn, Nigel Kennedy, Nathalie Stutzmann, Alisa Weilerstein und Christoph Eschenbach. Schon gar nicht mehr wegzudenken ist das Lübeck-Wochenende mit Daniel Hope, das, versichert Kuhnt, man auch für 2020 wieder festzurren möchte. Mehr Einblick in das anvisierte Programm des kommenden Jahres will der SHMF-Intendant allerdings nicht gewähren – das werde erst im Februar 2020 öffentlich vorgestellt. „Wir schauen immer auch über Themen-Schwerpunkte hinaus und versuchen das Besondere zu bieten – besondere Formate, besondere Orte – und jedes einzelne Konzert auch als Fest zu gestalten.“

Alle Berichte zum SHMF finden Sie hier.

Von LN

Seit 21 Jahren begeistert das David Orlowsky Trio mit mitreißender Klezmermusik. Doch bald ist Schluss. Die zweimal mit dem Echo ausgezeichnete Formation löst sich auf. In Wotersen gab das Trio sein drittletztes Konzert.

29.08.2019

Die Lübecker Galerie Koch-Westenhoff feiert ihr 50-jähriges Bestehen mit einer Schau ihrer Künstler. Die Ausstellung ist auch in der Museumsnacht am 31. August zu sehen.

29.08.2019

Zwei Kuratoren des Festivals geben Empfehlungen:

30.08.2019