Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Das sind die Stars der Musikfeste auf dem Lande
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Das sind die Stars der Musikfeste auf dem Lande
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 26.04.2019
Matthias Schorn gestaltet mit Freunden das Musikfest in Wotersen. Quelle: privat
Anzeige
Lübeck

Er gehört zu den weltbesten Klarinettisten, ist ein Vollblut-Musikant und bodenständiger Österreicher: Matthias Schorn. Deshalb freut sich Hannah Bregler, Konzertplanerin für die Musikfeste, dass sie den Soloklarinettisten der Wiener Philharmoniker für zwei musikalische Tage in der Reithalle Wotersen gewonnen hat. Von Kammermusik über zünftige österreichische Musik bis zu afrikanischen Klängen hat der 36-Jährige ein sehr abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das er mit Freunden präsentiert. Diese Vielfalt ist bezeichnend für die fünf Musikfeste und zwei Kindermusikfeste in diesem Sommer: von Kino bis Klezmer, von Streichquartett bis Sinti-Swing, von Tango bis zum Tuba-Trio ist vieles vertreten.

Teenie-Star Levent Geiger singt auf Gut Stocksee

Auf Gut Stockseehof dominieren am 13. und 14. Juli junge klassische Formationen mit interessanten Besetzungen wie beispielsweise ein Duo aus Geige und Akkordeon, Kontrabass und Klavier oder ein Trio aus drei Tubas. Neues Publikum dürfte am Sonntag der Teenie-Star Levent Geiger anziehen. Er ist erst 15 Jahre alt, hat vor drei Jahren am Kika-Wettbewerb „Dein Song“ teilgenommen und inzwischen eine große Fangemeinde. Mit Gesang, Klavier und Saxofon wagt er sich an Werke von Beethoven, Gershwin und Queen.

Anzeige

Abends gibt’s Popcorn-Kino. Stummfilmklassiker mit Dick und Doof sollen ab 22 Uhr Cineasten locken. Stephan Graf von Bothmer improvisiert dazu live am Klavier und moderiert den Abend. Zuvor spielen ab 20 Uhr Studenten der Hornklasse der Lübecker Musikhochschule Klassiker der Filmmusikgeschichte.

Dieser Themenschwerpunkt am Sonnabend ist Programm und zieht sich durch alle Musikfeste. In Pronstorf heißt das Thema am 20. Juli „Voices – ein Fest für Stimmen“: ein moderner Troubadour interpretiert klassische Lieder neu, und das Vocal-Ensemble Blendet beendet den Abend mit Popsongs. Irish Folk erklingt am 27. Juli in Emkendorf, und in Haseldorf geht der Abend am 3. August mit einer Gypsy-Night zu Ende. Da darf sogar getanzt werden, in der Pause gibt’s einen Tanzkurs für Lindy Hop, einem Vorläufer des Jive.

Hier gibt es Karten

Kartensind per Telefon über die Hotline 0431 / 23 70 70, an den LN-Vorverkaufsstellen und online über www.shmf.de buchbar.

Die Preise der Musikfeste auf dem Lande liegen an den Samstagen von 13 bis 18 Uhr bei 30 Euro, von 20 bis 23 Uhr bei 20 Euro und an den Sonntagen von 11 bis 16 Uhr bei 30 Euro. Tickets für das Kinderkulturfest„Ei der Daus!“ sowie für das Kindermusikfest auf Gut Wotersen kosten 18 Euro, ermäßigt 9 Euro.

Erstmals wieder dabei: Gut Haseldorf

Beim zweiten Musikfest am 20./21. Juli in Pronstorf beginnt der Tag klassisch mit einem Klavierkonzert, gefolgt von Klarinette und Schlagzeug und dem Ardemus Quartett mit vier Saxofonen. Finnischer Tango und Klezmer sorgen für ein beschwingtes Sonntagsprogramm. In Emkendorf erwartet die Besucher am 27./28. Juli ein Mix aus Klassik, Sinti-Swing und Irish Folk. Erstmals seit 2002 ist das Gut Haseldorf wieder bei der musikalischen Landpartie. Intendant Christian Kuhnt ist froh, den Standort wieder aktiviert zu haben. „Die meisten Musikfeste konzentrieren sich in Ostseenähe, mit Haseldorf dehnen wir uns weiter ins Land aus.“ Am Sonnabend kommt mit dem Bratschisten Nils Mönkemeyer ein musikalisches Schwergewicht nach Haseldorf. Zusammen mit Andreas Arend spielt er Werke von Bach bis Jimi Hendrix. Am Sonntag gibt es ein Potpourri aus klassischem Kammermusikrepertoire, außerdem präsentieren sich Teilnehmer der SHMF-Meisterkurse für Blasinstrumente.

Schorn-Festspiele auf Gut Wotersen

Matthias Schorn gibt mit zwei Musikerfreunden als Trio „Die Glücksspieler“ am Sonnabend, 10. August, seinen Einstand in Wotersen. Für das abendliche Konzert mit Schumann- und Schubert-Werken konnte er die Starsopranistin Annette Dasch gewinnen, und spät abends geht mit seiner Band Faltenradio die Post ab. Der Sonntag beginnt kammermusikalisch, die Schorn-Festspiele enden mit „MozuluArt“: Mozart trifft auf Zulu-Musiker.

Neues Kinderkulturfest in Rendsburg-Büdelsdorf

Kinder sind bei allen Musikfesten willkommen, es gibt spezielle Angebote und wie in den Vorjahren ein spezielles Kindermusikfest in Wotersen am 10. August. Neu ist das Kinderkulturfest „Ei der Daus!“ in Rendsburg-Büdelsdorf. Es findet am 29. und 30. Juni auf dem Gelände rund um die ACO Thormannhalle statt und ist ein weitere Schritt hinein in die Region. Hier werden neben Musik viele Workshops angeboten: Malen, Basteln von Instrumenten, Tanzkurse.

Musizierende Hühner, wandernde Rosensträucher

Für Programmmacherin Hanna Bregler gehören neben Musik und Picknick auch Attraktionen in den Pausen zu einem gelungenen Musikfest, und so hat sie in diesem Jahr noch mehr Überraschungen organisiert. Hühner, die Saxofon spielen, wandelnde Rosensträucher, ein stummer Gärtner, der Blütenträume verkauft, ein Fischer, der Seemannsgarn schnackt, und eine Parade über den Hof mit zwölf (echten) Toulouser Wildgänsen bringen noch mal ganz eigene Noten in die Musikfeste.

g

Petra Haase