Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Showtime im Kolosseum
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Showtime im Kolosseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 12.05.2018
Das Duo Birringer überzeugte beim Kammermusikfest.

Bereits im ersten Teil des Abends erfreute die Wiederbegegnung mit den drei jungen Klarinettisten des Trios ClariNoir, die – mit kleinen Wacklern – anfangs drei Sätze aus einem nur ungenau bezeichneten „1. Divertimento KV Anh. 229“ von Wolfgang Amadeus Mozart vortrugen, hinter dem sich das erste der 5 Divertimenti für 2 Bassetthörner oder Klarinetten und Fagott KV 439 b verbirgt.

Mit den folgenden Stücken von Anselmo Aieta und Ilja Ruf tauchten dann Fragen auf über Sinn und Zweck des inflationären Überhandnehmens südamerikanischer Tanz- und Unterhaltungsmusik vermischt mit Klezmer auf den gegenwärtigen Konzertprogrammen. Dieser Eindruck verstärkte sich dann im dritten Teil des Abends, mit dem allzu klamaukhaften Auftritt des Berliner Trios Neuklang, das Opernpersiflagen zu Gehör brachte. Die Geschwister Lea Birringer, Violine und Esther Birringer, Klavier, sorgten für ernster zu nehmende Akzente – sonst wären die Zweifel an diesem Event übermächtig geworden. Lea Birringer verfügt über einen kraftvollen, aber schlanken Ton und die nötige Virtuosität für Griegs aparte und selten zu hörende 1. Violinsonate F-dur op. 8 und Wieniawskis Konzertpolonaise D-dur. Als Zugabe brachten die Birringer-Damen Griegs überstrapazierte Humoreske zu Gehör, die den ansonsten erfrischenden Auftritt des Geschwisterpaares abrundete.

D. Kroll

LN