Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden „Stahlnetz“ made in Lübeck
Nachrichten Kultur Kultur im Norden „Stahlnetz“ made in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 05.12.2018
Die Lübecker Nachrichten sind am 13. Juni 1965 Schauplatz der Dreharbeiten für die 20. Folge der Krimi-Serie "Stahlnetz". Der Film zeichnet den Fall des 1962 ermordeten Lübecker Taxifahrers Gustav Lingies nach. Quelle: Marianne Schmalz
Anzeige
Lübeck

Die Handlung: In der Nacht zum Ostersonntag wird der schwer beschädigte Wagen eines Lübecker Taxifahrers gefunden. Alles sieht nach einem Verkehrsunfall aus. Es stellt sich aber heraus, dass ein Verbrechen vorliegt. Wer hat den Taxifahrer erschossen? Die Kriminalpolizei beginnt mit der Spurensuche, Verhöre zahlloser Verdächtiger folgen. Im „Stahlnetz“ verfangen sich viele kleine Fische, die nichts mit dem Mord zu tun haben, aber am Ende findet sich darin schließlich der Mann, der den tödlichen Schuss abgefeuert hat. Unter den Schauspielern sind Jürgen Draeger, Edith Mill, Herbert Thiede und Gerhard Hartig.

Entstanden ist ein spannender Film mit hohem Lübecker Lokalkolorit. Inspiriert wurde der Krimi durch den Fall des 1962 ermordeten Lübecker Taxifahrers Gustav Lingies. Gedreht wurde unter anderem vor und in den Räumen der Lübecker Nachrichten in der Königstraße.

Anzeige

Info: Freitag, 7. Dezember 2018, 20 Uhr, Kino Koki, Mengstraße 35, Lübeck, Einlass ab 19.30 Uhr, freie Platzwahl

LN

Kultur im Norden Dörte Hansen in Lübeck - Figuren unter schwerem Himmel
05.12.2018
04.12.2018