Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Theater Lübeck streamt Sonder-Vorstellung kostenfrei im Netz
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Theater Lübeck streamt Sonder-Vorstellung kostenfrei im Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 17.04.2020
Rockstar zwischen Ruhm und Ruin: Andreas Hutzel liefert als Jim Morisson in „Riders on the storm“ eine rasante Show – morgen ohne Band, aber musikalisch begleitet von Willy Daum.
Rockstar zwischen Ruhm und Ruin: Andreas Hutzel liefert als Jim Morisson in „Riders on the storm“ eine rasante Show – morgen ohne Band, aber musikalisch begleitet von Willy Daum. Quelle: Heiko Schäfer
Anzeige
Lübeck

Seit dem 12. März gibt es keine Vorstellungen mehr im Teater Lübeck, seit dem 16. auch keine Proben. Nix los, auf den Brettern, die für die Schauspieler die Welt bedeuten. Stille im Orchestergraben. Kein Applaus.

Während auch im Theater Lübeck Corona Regie führt, wollen das Theater und die Lübecker Nachrichten der verordneten Ruhe im Saal etwas entgegensetzen und laden am Freitag, 17. April, von 14 Uhr an für eine halbe Stunde zu einer virtuellen Extra-Vorstellung mit Ausschnitten aus den Sparten Musiktheater, Schauspiel und Konzert ein.

Dankbar für das Publikum

Darüber können sich nicht nur die Zuschauer freuen – auch für die Schauspieler ist es extrem wichtig, wieder auf der Bühne agieren zu können, natürlich in gebührendem Corona-Abstand. Die Zwangspause sei „nicht ohne“ sagt Schauspieler Andreas Hutzel. Mit seiner Frau und zwei Kindern verbrachte er die vergangenen Wochen im Homeoffice. „Jetzt lernt man den Beruf noch mehr schätzen und das tolle Lübecker Publikum, das immer wieder zu uns kommt. Dafür bin ich dankbar.“

Online-Vorstellung

Die Vorstellung ist am 17. April ab 14 Uhr live zu erleben und später nachzuschauen unter

www.facebook.com/LNOnline

www.ln-online.de

www.facebook.com/TheaterLuebeck

www.facebook.com/LuebeckerPhilharmoniker

Andreas Hutzel als Jim Morrison

Publikum sitzt am Freitag zwar nicht im Saal, doch auf der großen Bühne wird Andreas Hutzel zusammen mit Musiker Willy Daum „Riders on the storm“ und „Break on through to the other side“ zelebrieren. Am 9. April sollte in den Kammerspielen die Wiederaufnahme von „Riders on the storm“ gefeiert werden, ein Liederabend über das Leben von Jim Morrison.

Eintauchen in die Welt des Tangos

Das Philharmonische Orchester der Hansestadt Lübeck präsentiert sich mit Waldo Ceunen (Flöte) und Benjamin Schmidt (Schlagzeug) mit „Café 1930“ und „Nightclub 1960“ aus Astor Piazzollas „Histoire du tango“. Das Duo erinnert damit an Piazzollas Tango-Oper „María de Buenos Aires“, die seit Beginn dieser Spielzeit das Publikum in die Welt des Tangos eintauchen lässt.

In der Oper „Maria de Buenos Aires“ taucht der Zuhörer ein in die Welt des Tangos. Quelle: Jochen Quast

Arien aus Oper und Operette

Das Ensemble des Musiktheaters ist mit einer Arie aus Carl Heinrich Grauns Oper „Montezuma“ und aus der Operette „Ball im Savoy“, die im April hätte wiederaufgenommen werden sollen, zu erleben. Es singt die amerikanische Sopranistin Emma McNairy, begleitet am Flügel von Utako Washio. Den Abschluss bildet das Duo Nr. 2 für zwei Hörner von Otto Nicolai, gespielt von Karyn Dobbs und Edouard Cambreling aus dem Philharmonischen Orchester.

„Ball im Savoy“ ist eine Operette von Alfred Grünwald – in Lübeck wurde sie gefeiert. Quelle: Kerstin Schomburg

Die Moderation des LN-Online-Theaters übernimmt Jasmin Off, stellvertretende Chefredakteurin der Lübecker Nachrichten, gemeinsam mit Operndirektorin Katharina Kost-Tolmein und Schauspieldirektor Pit Holzwarth. Die Sparkasse Lübeck sponsert die Aufnahme. Weitere Ausgaben des Online-Theaters sind möglich.

Arbeit am neuen Spielplan

Bühne und Zuschauerraum sind zwar seit Wochen leer, doch die Theaterleitung arbeitet mit Hochdruck am Spielplan für die neue Saison. Unter Vorbehalt, denn die jetzigen Einschränkungen durch Corona können sich auch auf die Saison 20/21 auswirken, etwa bei Verpflichtungen von Gästen aus anderen Ländern.

Eventuell noch zwei Voraufführungen

Regulär sollen die Proben wieder am 4. Mai aufgenommen werden. „Wie und in welcher Form, hängt von den Maßgaben der Landesregierung ab“, sagt Schauspieldirektor Pit Holzwarth. Er hofft sehr, dass es in dieser Saison noch zwei Voraufführungen geben kann – von dem Stück „Vögel“ des libanesischen-kanadischen Autors Wajdi Mouawad, das am 1. Mai Premiere hätte. Außerdem soll die für den 2. April vorgesehene Premiere von „Games of Crowns 2“ nachgeholt werden. Dafür hat sich Andreas Hutzel in Online-Lesungen vorbereitet. So sehr er das Theater vermisst, genießt er auch die Zeit mit der Familie. „Meine Kinder sehen mich sonst abends nie. Das ist auch eine schöne Zeit mit ihnen.“

LN-Plattform hilft

In der Coronavirus-Krise müssen die Geschäfte in der Region Lübeck sowie den angrenzenden Kreisen vorübergehend schließen. Viele Betriebe stellen daher kurzfristig auf Online-Bestellungen um oder bieten Lieferdienste an, andere wiederum machen spezielle Gutscheinangebote. Die LN unterstützen Händler in Not und bieten unter ln-online.de/supportyourlocal eine Liste mit Angeboten und Ideen der lokalen Geschäfte, Restaurants, Cafés und Einzelhändler.

+++ Für Unternehmer: Hier können Sie Ihren Betrieb direkt eintragen.

+++ Für Kunden: Hier können Sie auf einen Blick sehen, welche Firmen dabei sind. 

Von Petra Haase

LN-Kolumne: Zeitvertreib - Heute: Home-Disco im Wohnzimmer
16.04.2020
Corona-Kolumne „Zeitvertreib“ - Heute: Videokonferenz mit Enkel Linus
15.04.2020