Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Mit Swing und Nonsens einmal zum Mond und zurück
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Mit Swing und Nonsens einmal zum Mond und zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 22.12.2018
Ulrich Tukur als Entertainer in der Lübeck MuK. Quelle: Agentur 54°
Anzeige
Lübeck

Wussten Sie, dass Neil Armstrong ein unehelicher Sohn von Jazz-Legende Louis Armstrong war – und natürlich als mittelmäßiger Schauspieler nicht wirklich auf dem Mond? Das hat Ulrich Tukur höchstpersönlich von Louis Armstrong erfahren. Bei der Trauerfeier von Cole Porter nämlich, als all die Stars am Pool saßen und einige später noch nackig rein gesprungen sind.

Ja, klingt wirr, aber im fahlen Bühnen-Mondlicht können die Dinge schon mal verschwimmen. Und das taten sie am Freitagabend in der MuK, als Tukur und seine drei Rhythmus Boys ihrem Affen Zucker gaben. Zwischen bekannten Liedern zur Nacht wie „Night and Day“ oder „When you are alone tonight“ gab es unbekannte musikalische Sternschnuppen, etwa Eva Buschs „Nasse Nächte in Berlin“ oder „Mit der letzten Straßenbahn“, das einst Ilse Werner gesungen hat – da wurde es einem fast schon weh ums Herz. Mit ihren lässig performten Songs, Tukur mit seinen irrlichternden Texten und alle zusammen mit Klamauk-Nummern bescherten den begeisterten Zuschauern in der sehr gut besuchten MuK zwei Stern-Stunden des gehobenen Nonsens’.

Anzeige

Petra Haase

Kultur im Norden Mary Poppins’ Rückkehr - Diese Frau kann zaubern
20.12.2018
20.12.2018
Kultur im Norden Ballett der besonderen Art in der MuK - Der Nussknacker steht Kopf
19.12.2018
Anzeige