Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Norden Lebenswerk-Preis für die Wacken-Chefs
Nachrichten Kultur Kultur im Norden Lebenswerk-Preis für die Wacken-Chefs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 16.01.2020
Ausgezeichnet: die Wacken-Gründer Holger Hübner (l.) und Thomas Jensen (hier mit dem Verdienstorden des Landes Schleswig-Holstein). Quelle: Frank Peter
Wacken/Groningen

Die Wacken-Chefs Holger Hübner und Thomas Jensen sind im niederländischen Groningen bei der Verleihung der European Festival Awards für ihr Lebenswerk ausgezeichnet worden. Sie haben das Openair 1990 mitgegründet und es zum größten Heavy-Metal-Festival der Welt mit regelmäßig mehr als 75 000 Besuchern gemacht. „Der Zusammenhalt dort ist phänomenal“, sagte die Metal-Musikerin Doro Peschin ihrer Laudatio. „Es fühlt sich an wie Familie. Nicht umsonst bin ich fast jedes Jahr dort.“

Aus dem ICVS-Netzwerk waren noch weitere Veranstaltungen für eine Auszeichnung nominiert: die Wacken Winter Nights 2019 als „Best Small Festival“ und die Hamburg Metal Dayz 2019 als „Best Indoor Festival“. Full Metal Cruise VIII und Full Metal Holiday: Destination Mallorca waren ebenfalls in der Kategorie „Best Small Festival“ gelistet und das Werner Rennen 2019 für „Best Medium-Sized Festival“.

In diesem Jahr findet das Wacken-Openair vom 30. Juli bis 1. August statt. Erwartet werden unter anderem Judas Priest, Slipknot, Amon Amarth, Avantasia, Dropkick Murphys, Danko Jones, Sodom, Therapy? New Model Army und In Extremo.

Von LN

Hamburger Lessingtage thematisieren Kolonialismus und Ressourcenverschwendung. Sie finden vom 18. Januar bis 9. Februar im Thalia Theater statt.

16.01.2020
Lübecker Debütpreis des Buddenbrookhauses - Darf man lustig über den Holocaust schreiben?

Dana von Suffrin hat in dem Roman „Otto“ die Geschichte ihrer Familie erzählt – Siebenbürger Juden, von denen nur wenige den Holocaust überlebt haben. Ein Buch voller Humor und Traurigkeit – dafür bekommt die 35-Jährige am Freitag in Lübeck den Debütpreis des Buddenbrookhauses.

15.01.2020

„Es ist der schönste Job“: Eigentlich wäre sie altersbedingt 2019 ausgeschieden, jetzt hat Linde Fröhlich bei den Nordischen Filmtagen einen Vertrag bis Ende dieses Jahres unterschrieben.

15.01.2020