Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Künstlerin Zhe Wang gewinnt Karin Hollweg Preis
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Künstlerin Zhe Wang gewinnt Karin Hollweg Preis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 30.06.2018
Mit einer Videoarbeit über das Berufsleben ihrer Eltern in einer chinesischen Großstadt hat die Künstlerin Zhe Wang den Karin Hollweg Preis gewonnen. Quelle: Franziska von Den Driesch/weserburg
Bremen

Mit einer Videoarbeit über das Berufsleben ihrer Eltern in einer chinesischen Großstadt hat die Künstlerin Zhe Wang den Karin Hollweg Preis gewonnen. Die Auszeichnung ist mit 15 000 Euro dotiert.

Vergeben wird der Preis unter Meisterschülerinnen und Meisterschülern der Bremer Hochschule für Künste. Wie das Museum Weserburg am Freitag mitteilte, zeigte sich die Jury beeindruckt von der Arbeit und urteilte: „In einer bemerkenswert eigenständigen Form wirft Zhe Wang zutiefst menschliche Fragen nach dem Verhältnis von Individuum und Gemeinschaft, von Müssen und Wollen, von Zwang und Freiheit auf.“

Zhe Wang wurde 1988 im chinesischen Jiangsu geboren und studierte Freie Kunst an der Hochschule für Künste Bremen, wo sie 2017 ihr Diplom machte.

dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine echte und lohnende Kino-Rarität aus dem Kongo, Cate Blanchett in einer kunstvollen One-Woman-Show, und eine Heldin des Alltags, die an ihre Grenzen gerät: die DVD-Tipps von Stefan Stosch.

30.06.2018

Versöhnung, Black Power und Black Protz von Beyoncé und Jay-Z, Pril-Blumen-Folk von den Jayhawks, und Atemlos-durch-Tag und-Nacht-Pop von einer Christina Aguilera auf der Suche nach Freiheit: die Musiktipps von Mathias Begalke.

30.06.2018

Ein Dorfroman über die letzten Dinge, perfekte Lektüre für eine smartphonefreie S-Bahn-Fahrt, und eine eigenwillige Zusammenstellung von Minibiografien großer Literaten: die Buchtipps von Nina May.

30.06.2018