Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt „Landraub“: Eindringlicher Dokumentarfilm
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt „Landraub“: Eindringlicher Dokumentarfilm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 12.10.2015
Ibrahim Serie ist Dorfvorsteher von Mabansa in Sierra Leone. Quelle: Movienet
Berlin

Zuckerrohrplantagen in Kambodscha, Weizenfelder in Rumänien oder Palmölbäume in Indonesien: Diese schier endlosen Monokulturanbauten bringen ihren neuen Besitzern oft auch noch subventioniert enorme Gewinne, ihre früheren Besitzer aber wurden oft brutal vertrieben.

Weil immer mehr Menschen auf der Erde leben, brauchen sie auch immer mehr Lebensmittel - und so ist Ackerland zum Anlagegut für Großinvestoren geworden. Eindringlich deutlich macht das der DokumentarfilmLandraub“ von Regisseur Kurt Langbein und Autor Christian Brüser.

(Landraub, Österreich 2015, 95 Min., FSK o.A., von Kurt Langbein)


Landraub

dpa

Norbert Bisky (44), einer der wichtigsten deutschen Gegenwartskünstler, eröffnet am Donnerstag eine Ausstellung in Israel.

07.10.2015

Ungewöhnlicher musikalisch-literarischer Auftakt des Hamburger Theater Festivals: Unter dem Titel „Fast ganz die Deine“ bot Johanna Wokalek (40) am Montagabend im ...

07.10.2015

Wellington (dpa) – Der langjährige Schlagzeuger der Rockband AC/DC, Phil Rudd, hat gegen seine Verurteilung wegen einer ausgestoßenen Morddrohung vergeblich Berufung eingelegt.

06.10.2015