Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Kultur im Rest der Welt Nach „Babylon Berlin“: Volker Kutscher schreibt neue Gereon-Rath-Geschichte
Nachrichten Kultur Kultur im Rest der Welt Nach „Babylon Berlin“: Volker Kutscher schreibt neue Gereon-Rath-Geschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 28.09.2018
Das neue Abenteuer von Kommissar Gereon Rath heißt „Westend“ – hier ein Foto aus der Serie mit Volker Bruch. Quelle: ARD Degeto/X-Filme/Beta Film/Sky
Wiesbaden

Der Kölner Krimiautor Volker Kutscher (55) arbeitet an einer neuen Kurzgeschichte um seinen Kommissar Gereon Rath. „Es wird eine richtige Gereon-Rath-Geschichte, sie heißt Westend und spielt 1937“, sagte Kutscher den VRM-Zeitungen. Die neue Geschichte wird nicht in Berlin spielen, sondern in Wiesbaden. Auf dem Krimifestival „KrimiMärz“ in der hessischen Landeshauptstadt will Kutscher sie im kommenden Jahr vorstellen.

Kutscher wurde mit seinen Krimis um Kommissar Gereon Rath im Berlin der Zwanziger- und Dreißigerjahre bekannt. Sie sind die Vorlage für die Fernsehserie „Babylon Berlin“, die an diesem Sonntag in der ARD beginnt. Zuvor lief sie bereits im Abo-Sender Sky.

Mehr zum Thema: „Babylon Berlin“ – TV-Goldstück im Ersten

Von dpa / RND

Er gilt als einer der bedeutendsten Erzähler Amerikas: Richard Ford. In seiner Dankesrede in Hamburg erinnert der Autor an Siegfried Lenz und die Seelenverwandtschaft, die er zu seinem Kollegen empfinde.

28.09.2018

Drogen, Erotik, Rausch – Wie haben Otto Dix und Salvador Dalí Ekstase gesehen? Das Kunstmuseum Stuttgart widmet mit 250 Werken dem „Außer-sich-Sein“ eine Ausstellung.

28.09.2018

Metal-Fans kommen im nächsten Jahr voll auf ihre Kosten. Die legendäre Band Metallica kommt für vier Open-Air-Konzerte nach Deutschland und die Kult-Rocker kommen nicht alleine. Bei der „WorldWired Tour“ wird Metallica von einigen Gastmusikern unterstützt.

28.09.2018