Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Musik Casper und Marteria feiern ihr Geburtsjahr 1982
Nachrichten Kultur Musik Casper und Marteria feiern ihr Geburtsjahr 1982
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 30.06.2018
Rapper Casper arbeitet mit Kollege Marteria an einem gemeinsamen Album. Die Veröffentlichung ist am 31. August geplant. Quelle: Britta Pedersen
Chemnitz

Gipfeltreffen der Deutsch-Rap-Stars: Neun Jahre nach ihrem ersten gemeinsamen Song „Rock ’n’ Roll“ veröffentlichen Casper und Marteria am 31. August das erste gemeinsame Album, und es trägt den Titel „1982“.

Nach Management-Informationen kündigten die beiden im Jahr 1982 geborenen Musiker das Projekt am Freitag als geheime Headliner beim Chemnitzer Kosmonaut-Festival an. „Wir haben eine sehr ähnlich starke Verbindung zu unseren kleinen Städten Bielefeld und Rostock und zu unseren Fußballvereinen und kamen aus absoluten Underdog-Situationen nach oben“, so Casper, bürgerlich Benjamin Griffey aus Ostwestfalen. „Und wir sind Fans voneinander. Fans der gegenseitigen Arbeit, der Detailverliebtheit und der Texte des anderen“, wird Marten Laciny aus Rostock alias Marteria zitiert.

Die erste Single „Champion Sound“ stellten die Rapper schon live vor. Das Album „1982“ sei „in wenigen Sessions im Berliner Umland, an der Ostseeküste und in Osnabrück“ entstanden, hieß es in einer Mitteilung vom Samstag. Mit den Soloalben „Lang Lebe Der Tod“ von Casper und „Roswell“ von Marteria im vorigen Jahr hatten sich beide endgültig als zwei der kommerziell und auch bei den Kritikern erfolgreichsten deutschsprachigen Rapper etabliert.

dpa

Wer Billy Joel live hören möchte, muss nach Hamburg reisen. Dort gibt der amerikanische Sänger und Pianist dieses Jahr sein einziges Konzert in Deutschland. Dafür wird das ein relativ langer Auftritt.

30.06.2018

Mit seinem Song „Thinking Out Loud“ feierte Ed Sheeran einen Erfolg. Doch nun könnte ihm dieser Hit zum Verhängnis werden. Eine Firma behauptet, der britische Popstar habe Rhythmus und Melodie eines Marvin-Gaye-Liedes aus dem Jahr 1973 verwendet.

30.06.2018

Drakes Streaming-Rekorde waren eigentlich der Beweis, dass der Rapper aus Toronto das musikalische Hochplateau erreicht hat. Mit seinem Doppelalbum „Scorpion“ scheint er offene Zweifel daran ausräumen zu wollen. Klatsch über sein Privatleben liefert Drake gleich mit.

29.06.2018