Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Medien & TV Dieser Horrorfilm macht krank – Zuschauer können „The Perfection“ kaum ertragen
Nachrichten Medien & TV Dieser Horrorfilm macht krank – Zuschauer können „The Perfection“ kaum ertragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 31.05.2019
Musik macht irre: Schauspielerin Allison Williams auf dem Plakat zum Netflix-Film „The Perfection“. Quelle: Netflix
Los Gatos

Horrorfilme waren stets gut dafür, die Grenzen des guten Geschmacks auszuloten. Ein neuer Film bei Netflix sorgt seit einer Woche für Verstörung beim Publikum. „The Perfection“ rufe Ekel und Brechreiz hervor, bekundeten Zuschauer bei Twitter.

„The Perfection“ – Zuschauer warnen bei Twitter vor dem Horror

„’The Perfection’ bei Netflix ist KRANK“, teilte eine Zuschauerin per Tweet mit, „und zwar auf die schlimme Art. Mein Körper kann sich nicht bewegen und ich fühle mich als müsste ich erbrechen.“

„Er (der Film) sitzt neben ,The Hereditary’ und sie halten Händchen“, schrieb eine andere und nahm Bezug auf einen ebenfalls verstörenden Horrorfilm, der 2018 ein großer Kinoerfolg war. „Ich fühle mich körperlich ziemlich krank nachdem ich ,The Perfection’ gesehen habe“, schrieb ein Twitternutzer unter dem Pseudonym „Cheap Little Office Boy“. „Ich war kurz davor, den Film abzubrechen, aber war froh es nicht getan zu haben – denn das Ende war gut.“

Der Film erzählt die Geschichte zweier Cellistinnen (Allison Williams, Logan Browning) deren Konkurrenz im Wahnsinn endet. Regisseur Richard Shepard verpackt das in drastische Bilder, in denen beispielsweise unter Logan Brownings Haut Würmer zu wimmeln scheinen.

Freilich sind solche Effekte nicht neu – jüngere Zuschauer kennen sie aus der Vampirserie „The Strain“ (2014–2017). Älteren Horrorfans wurde mit diesem Effekt schon 1976 in Jeff Liebermans Trash-Horrorfilm „Squirm“ der Magen umgedreht.

„The Perfection“ – Schon immer erzeugte Horror Unwohlsein

Schon immer zeitigten Horrorfilme ganz unterschiedlicher Machart Horrorfilme physisches Unwohlsein – sei es durch Schockeffekte wie im „Exorzist“ (1973) oder durch klaustrophobische Stimmungen wie in „Blair Witch Project“ (1999).

Von RND/big

Ein extra entwickeltes Analysetool hat ermittelt, welche Online-Serien in Deutschland am beliebtesten sind. An der Spitze finden sich vor allem Dauerbrenner von Netflix.

31.05.2019

Ab Montag wird Maurice Gajda durch die Morgenshow „Guten Morgen, Deutschland“ auf RTL führen. Der 36-Jährige hatte zuvor beim Radio sowie bei Pro Sieben und Eurosport als Reporter und Moderator gearbeitet.

31.05.2019

Der Rückzug der populären Fitness-Influencerin Sophia Thiel aus den sozialen Medien hat Schlagzeilen gemacht – und wirft Fragen auf über den Druck in einer nur vermeintlich leichtfüßigen Branche.

31.05.2019