Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Älteste Hamburgerin im Alter von 112 Jahren gestorben
Nachrichten Norddeutschland Älteste Hamburgerin im Alter von 112 Jahren gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 11.06.2019
Hamburgs älteste Bürgerin, Lydia Smuda, ist gestorben. Das Foto zeigt sie bei einem kleinen Kaffeeempfang zu ihrem 112. Geburtstag. Quelle: Christian Charisius/dpa
Hamburg

„Die Hansestadt Hamburg trauert um ihre älteste Bürgerin“, erklärte Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) am Dienstag. Die verstorbene Lydia Smuda sei eine besondere Persönlichkeit gewesen. „Ihre nüchterne, aber zugleich sehr zuversichtliche und optimistische Sicht auf die Dinge haben mich sehr beeindruckt“, sagte der Regierungschef. Sie werde fehlen. Smuda starb nach Angaben der Stadt am vergangenen Donnerstag.

Tschentscher hatte Lydia Smuda – geboren 1906 – noch im vergangenen November in ihrem Seniorenwohnheim in den Elbvororten mit einem bunten Blumenstrauß zu ihrem 112. Geburtstag gratuliert. Im Jahr zuvor hatte Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) – damals noch Hamburgs Bürgermeister – der gebürtigen Remscheiderin Blumen und Glückwünsche gebracht.

dpa/RND

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pinke Überraschung: Woher die Tiere kommen und wer sie umgesiedelt hat, ist völlig unklar. Die Polizei hat die Plastik-Herde inzwischen abtransportiert.

11.06.2019

Surfen und Paddeln in einem? Das ist möglich beim Stand up Paddling (SUP) – In fünf Schritten erklärt Weltmeisterin Sonni Hönscheid, worauf zu achten ist.

14.06.2019

Das ausrangierte Unterwassergefährt kann heute besichtigt werden. Bund hofft auf einen sechsstelligen Betrag.

11.06.2019