Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Alheit holt sich einen FDP-Mann in den Stab
Nachrichten Norddeutschland Alheit holt sich einen FDP-Mann in den Stab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 10.09.2015
Kiel

In der Führungsetage des skandalgeschüttelten Kieler SPD-Sozialministeriums kommt es zu einem ersten personellen Wechsel. Susanne Hanebuth gibt die Leitung des Stabsbereichs von Sozialministerin Kristin Alheit ab, übernimmt das Referat „Gleichstellung“. Neuer Leiter des Stabsbereichs wird der FDP-Mann Thorsten Wilke. Hanebuth wechsele auf eigenen Wunsch auf die neue Stelle, heißt es im Ministerium. Allerdings war sie im Zuge des Friesenhof-Skandals in die Kritik geraten.

Über Monate hinweg waren in dem Heim in Dithmarschen Mädchen von ihren Betreuern drangsaliert und gequält worden. Allein die Leiterin des untergeordneten Referats „Heimaufsicht“ habe es zu verantworten, dass trotz unzähliger Beschwerden von Bewohnerinnen viel zu spät eingegriffen wurde, so war es im Sozialministerium zunächst dargestellt worden. An der Ministeriumsspitze habe man erst Ende Mai diesen Jahres aus Presseberichten davon erfahren. Dann aber belegte eine spätere, interne Mail Hanebuths an die Ministerin, dass die Stabsbereichsleiterin sehr wohl schon im Februar durch ein Mitarbeiter-Schreiben von den Vorwürfen Kenntnis bekommen hatte. Alheit und Staatssekretärin Anette Langner wurden von ihr demnach bewusst nicht informiert. „Wenn ich Euch alle Eingänge, Eingaben und Petitionen vorlege, ertrinkt Ihr und habt dann im Zweifel ALLES gewusst“, schrieb Hanebuth. Am Mittwoch wird der Kieler Landtag einen Parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Aufklärung des Skandals einsetzen.

W.Hammer

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von Alter Friese bis Zwiebelsiter: Jury beurteilte 55 Sorten aus dem Norden. Elf bekamen die Höchstpunktzahl.

10.09.2015

Der Prozess gegen den Ex-Pfleger Niels H. begann vor einem Jahr.

10.09.2015

In Niedersachsen manipulieren Betrüger Telefonnummern, um Geld zu erbeuten.

10.09.2015