Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland An diesen Automaten können Sie Blumen, Grillfleisch oder Regenschirme ziehen
Nachrichten Norddeutschland An diesen Automaten können Sie Blumen, Grillfleisch oder Regenschirme ziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 30.06.2019
Beispiele für Automaten in der Region, an denen Sie Fleisch, Blumen, Milch oder Kunst kaufen können. Quelle: LN / Collage: RND/kha
Lübeck

Mit den Öffnungszeiten von Supermärkten oder Tankstellen können kleine Händler nicht mithalten. Durch Automaten können sie aber ihre Ware auch abends und an Feiertagen verkaufen. Wir haben eine Auswahl aus dem Norden zusammengestellt.

Grillfleischautomat in Benstaben (Kreis Stormarn): Landwirt Hans-Christian Rienhoff vertreibt das Fleisch des familiären Schweinezuchtbetriebs unter anderem über vier Automaten. Zwei Geräte stehen auf dem Hof in der Gemeinde Barnitz, einer in Bad Oldesloe am Hagebaumarkt und einer in der Bargteheider Rathausstraße. Saisonal sind sie unterschiedlich bestückt. Im Sommer überwiegen Fleisch- und Wurstspezialitäten für die Grillsaison, im Winter sind die Fächer eher mit Kassler, Bratenstücken oder Kohlwurst gefüllt. „Die Kunden sind begeistert. Gerade jetzt im Sommer kommt es schon mal vor, dass der Automat am Sonntagabend ausverkauft ist“, sagt Rienhoff.

Immer mehr Händler setzen auf den Direktvertrieb aus Automaten. Auch in Schleswig-Holstein gibt es einige Geräte mit zum Teil ungewöhnlichen Inhalt.

Eier- und Honigautomat in Bargteheide: Direkt neben dem Fleischautomat in der Rathausstraße in Bargteheide steht ein Eierautomat. Und der läuft so gut, dass Landwirt Axel Steinmatz das Gerät praktisch jeden Tag neu bestücken muss. Wie viel er nachlegen muss, zeigt ihm eine Smartphone-App an. „Da kann ich exakt den Füllstand des Automaten sehen“, erklärt Steinmatz. Rund 600 Eier passen hinein, sie kommen aus zwei mobilen Hühnerställen, die Steinmatz Ende vergangenes Jahr aufgestellt hat. Der Automat ist videoüberwacht, sicherheitshalber fährt automatisch um 22 Uhr ein Rollladen herunter – um 6 Uhr ist das Gerät wieder offen. Dann gibt es zusätzlich auch wieder frischen Honig. Den steuert Andreas Krallinger aus Bargfeld-Stegen bei. Er besitzt insgesamt zwölf Völker.

Fahrradschlauchautomat in Lübeck: Damit eine geplante Radtour wegen einer Panne am Feiertag nicht ins Wasser fallen muss, hat das Fahrradgeschäft Zweirad Wöltjen an der Lübecker Kanalstraße einen Schlauchautomaten aufgestellt. Dort können sich Radfahrer Schläuche für Rennräder oder Mountainbikes ziehen – für sieben Euro pro Stück. „Die Kunden sind nicht an Öffnungszeiten gebunden und freuen sich, wenn sie spontan auch abends oder nachts zugreifen können“, sagt Geschäftsführer Achim Geller-Brünjes. In den Sommermonaten würden etwa 20 Schläuche pro Monat verkauft werden, im Winter vielleicht fünf. Laut Continental, deren Fahrradschläuche in den Automaten verkauft werden, gibt es bundesweit 350 der Verkaufsmaschinen. „Die Automaten sind umgerüstete Zigarettenautomaten“, sagt Klaus Engelhart von der Reifenfirma. Die Idee gehe auf einen Radhändler aus Kassel zurück. Die Firma Schwalbe hat einen ähnlichen Automaten bei Laufrad in der Beckergrube montiert.

Blumenautomat in Bargteheide: Wer spontan noch einen Mitbringsel braucht, kann sich auch außerhalb der Öffnungszeiten bei der Gärtnerei Jentsch einen frischen Blumenstrauß vom Automaten besorgen. Das gekühlte Gerät gibt es seit März dieses Jahres und wird laut Floristin Sophia Tenberg täglich mit frischen Sträußen gefüllt: „Gerade im Sommer ist das gut“. Die Sträuße seien farblich gemischt und von den Floristen der Gärtnerei selber gebunden. „Das ist optisch schöner als ein Strauß von der Tankstelle.“ Laut Inhaber Kai Jentsch läuft das Geschäft mit dem 12-Fächer-Automaten besser als zunächst gedacht: „Nach einem Wochenende sind wir ausverkauft“. Die Sträuße kosten zwischen 15 und 40 Euro.

Kunstautomaten in Lübeck und Reinfeld: In einem alten Zigarettenautomat in der Wallstraße gibt es keine Kippen mehr, sondern kleine Kunstwerke zu kaufen. Der Automat befindet sich an einer ehemaligen Tankstelle, die den Kunstverein Defacto Art beherbergt. Funktionieren tut der Automat ganz einfach: man wirft vier Euro hinein, zieht eine Schachtel auf und bekommt eine kleine Überraschung in der Form eines Miniaturkunstwerkes. Einen Euro bekommt die Kunsttankstelle, der Rest geht an das Unternehmen, welches von Berlin aus gesteuert wird. Der Kunstautomat existiert erst seit einem Jahr, hat aber schon eine Menge Kunden. „So schnell können wir gar nicht dafür sorgen dass der Automat wieder gefüllt ist,“ erklärt Peter Fischer, Leiter des Vereins. Er selber erstellt kleine Amuletten aus Holzscheiben für den Automat. Die Werke sind 10 x 5 x 1,5 Zentimeter groß und von Künstlern aus ganz Deutschland sowie dem Verein gefertigt. In Lübeck gibt es weitere Kunstautomaten in St. Jürgen und Travemünde. Seit Kurzem hat auch Reinfeld einen ähnlichen Kunstautomaten.

Milchtankstellen im Norden: In Schleswig Holstein gibt es mittlerweile zahlreiche Milchautomaten, wo jeden Tag frische Milch auf Knopfdruck gezapft werden kann. Beispielsweise auch in Lübeck, auf dem Bauernhof Freyer. Bettina Freyer ist ausgebildete Landwirtin und weiß, dass der Automat sehr beliebt ist: „Wir haben einen Haufen Stammkunden“. Die Milch kostet pro Flasche Liter 80 Cent. „Erst muss man die eiserne Kuh füttern, dann kann man sie melken“, sagt Bettina Freyer. Das Gerät wird einmal am Tag gereinigt und funktioniert „wie ein ganz normaler Automat“. Kunden sollten am besten eigene Flaschen zum Abfüllen mitbringen. Weitere Milchtankstellen gibt es unter anderem in Ahrensfelde/Westerrau, Mühlenrade, Nahe, Blunk Fahrenkrug, Krummbek/Schashagen und Cismarfelde/Grömitz.

Regenschirmautomat in Lübeck: Carsten Löntz, Eigentümer des Parkhauses am Hüxterdamm und Immobilienentwickler, hat seit einem Jahr einen Automaten mit „Regenschirmen to go“ für vier Euro das Stück in seinem Parkhaus installiert. Entdeckt hatte Lönitz so einen Automaten in Hamburg, die Idee kopierte er. Kurios: Nachdem er das Gerät 2018 aufbaute, regnete es monatelang nicht mehr...

Jan Wulf und Myra O’Hagan

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Motorradfahrer und seine Mitfahrerin sind auf der A 24 bei Wittenburg schwer verletzt worden. Ursache für den Unfall soll ein verrutschtes Gepäckstück gewesen sein. Die Autobahn musste in Richtung Berlin für drei Stunden gesperrt werden.

29.06.2019

Auch viele Norddeutsche zieht es im Urlaub wieder in den Süden. Wer früh bucht, ergattert die niedrigsten Preise. Günstige Last-Minute-Reisen gibt es derzeit kaum, sagen Reisebüros.

29.06.2019

Politische Klatsche für den AfD-Bundesvorstand: Die schleswig-holsteinische AfD wählt Doris von Sayn-Wittgenstein überraschend erneut zur Landesvorsitzenden - obwohl die Bundespartei sie wegen Verbindungen in die rechtsextreme Szene rauswerfen will.

29.06.2019