Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Audi A8 rast in Rettungsgasse auf A25: Sieben Verletzte
Nachrichten Norddeutschland Audi A8 rast in Rettungsgasse auf A25: Sieben Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 08.12.2019
Mehrere Verletzte bei einem Unfall auf der A25 bei Hamburg. Quelle: Marcus Brandt/dpa
Hamburg

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 25 bei Hamburg-Bergedorf sind am Sonnabend sieben Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 24-Jähriger mit seinem Audi A8 unerlaubt in eine Rettungskasse und kollidierte mit mehreren Autos.

Zwischen den Anschlussstellen Bergedorf und Nettelnburg kam es gegen 21.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall, wodurch die nachfolgenden Fahrzeuge zum Stehen kamen und eine Rettungsgasse bildeten. Der 24-Jährige Fahrer soll nach Angaben von Zeugen unerlaubt in die eingerichtete Rettungsgasse gerast sein. Er verlor dabei die Kontrolle und stieß mit Fahrzeugen, die links und rechts die Rettungsgasse bildeten, zusammen.

Fahrer bestreitet am Steuer gewesen zu sein

Neben sechs weiteren Personen wurde auch der 24-jährige mutmaßliche Unfallfahrer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Die Polizei vermutet, dass er sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gelenkt hat. Im Krankenhaus wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Da der 24-Jährige angibt, nicht am Steuer gewesen zu sein, wurden seine Oberbekleidung und der Audi sichergestellt.

Die Autobahn wurde in der Nacht zu Sonntag für mehrere Stunden stadteinwärts voll gesperrt.

Lesen Sie auch:

Eine Rettungsgasse kann Leben retten – denn durch sie gelangen Helfer schneller zur Unfallstelle. Die Bildergalerie zeigt, wie Sie im Ernstfall eine Gasse für die Retter bilden.

Von RND/dpa