Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Auto fährt in Neumünster in Menschengruppe – Fahrer will 19-Jährigen töten
Nachrichten Norddeutschland

Auto fährt in Neumünster in Menschengruppe – Fahrer will 19-Jährigen töten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 29.06.2020
Im Streit hat ein 21-Jähriger mit seinem Wagen in Neumünster einen Mann angefahren und schwer verletzt. Die Polizei spricht nach ersten Ermittlungen von einer Tötungsabsicht. (Symbolbild) Quelle: picture alliance/dpa
Anzeige
Neumünster

Ein 21-Jähriger hat im Streit einen Kontrahenten in Neumünster mit dem Auto angefahren. Nach ersten Erkenntnissen handelte der Mann dabei in Tötungsabsicht, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein 19-Jähriger wurde bei dem Vorfall am Sonntag schwer verletzt.

Ein weiterer 18-Jähriger konnte im letzten Moment noch zur Seite springen und verletzte sich leicht. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Anzeige

Fahrer stellt sich der Polizei

Nachdem er sein Opfer angefahren hatte, fuhr der Verdächtige mit seinem Kleinwagen noch einen Laternenmast um und flüchtete. Eine Stunde später stellte er sich der Polizei. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein beschlagnahmt. Dem 21-Jährigen wird versuchter Totschlag vorgeworfen.

Von RND/dpa

Anzeige