Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Neumünster: Unfallfahrer stiftet Freund an, sich als Verletzter auszugeben
Nachrichten Norddeutschland Neumünster: Unfallfahrer stiftet Freund an, sich als Verletzter auszugeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 30.05.2019
Der Fahrer eines BMW ist mit seinem Auto von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Quelle: Thomas Nyfeler
Neumünster

Dreiste Masche: Nachdem der Fahrer eines BMW am Donnerstag in Neumünster-Wittorf wegen zu hoher Geschwindigkeit von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt ist, stellte sich heraus, dass der 19-Jährige betrunken unterwegs gewesen ist.

Der Mann lief anschießend nach Hause und stiftete einen Freund dazu an, sich als Verletzter auszugeben. Das teilte die Polizei Kiel mit.

Verletzungsmuster passt nicht zu Unfallhergang

Die Verletzungsmuster passten nicht mit dem Unfallhergang überein. Aufgrund erfolgreicher Schaueinlage wurde das „fingierte“ Unfallopfer in das Friedrich-Ebert-Krankenhaus nach Neumünster gebracht. Der BMW wurde sichergestellt.

RND/Thomas Nyfeler

Der Wahlerfolg der Grünen bei der Europawahl kommt nicht von ungefähr – viele Menschen wollen etwas für die Umwelt tun. Sie erwarten auch von der Politik mehr Einsatz.

31.05.2019

Ein Tag auf dem Wasser unter Segeln – ohne Vorkenntnisse. Das geht. Drei LN-Landratten sind mit Skipper Roland von Neustadt nach Travemünde und zurück gesegelt.

 
30.05.2019

Die Situation für den Dorsch in der Ostsee wird seit Jahren mit Sorge verfolgt. Jetzt empfehlen Experten radikale Einschnitte. Ganz im Sinne von Tierschützern, Ostseefischer sehen das anders.

29.05.2019