Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Bahnhof Hamburg-Dammtor: Linienbus kracht in LKW
Nachrichten Norddeutschland Bahnhof Hamburg-Dammtor: Linienbus kracht in LKW
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 10.12.2019
Warum der Busfahrer um kurz nach 9 Uhr so stark abgebremste, war zunächst unklar. Quelle: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
Hamburg

Vor dem Hamburger Bahnhof Dammtor ist am Dienstagmorgen ein Linienbus in einen Lkw gekracht. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Busfahrer beim Abbiegen eine Vollbremsung hingelegt.

Dadurch sei das Heck des Busses ausgebrochen und gegen einen an der Ampel warteten Lkw geprallt. Die Scheiben des Busses seien dabei zu Bruch gegangen. Zwei in dem Bus fahrende Frauen, 40 und 84 Jahre alt, sowie der Busfahrer erlitten einen Schock.

Verkehrsbehinderungen auf vielbefahrenem Platz

Warum der Busfahrer um kurz nach 9 Uhr so stark abgebremste, war zunächst unklar. Den Angaben zufolge wollten zwei Fußgänger die Fahrbahn bei grüner Ampelschaltung überqueren. Vorübergehend kam es zu Verkehrsbehinderungen rund um den stark befahrenen Verkehrsknotenpunkt am Theodor-Heuss-Platz.

Nach Angaben der Hochbahn konnte der Bus der Linie 109 die Haltestelle Bahnhof Dammtor zeitweise nicht anfahren.

Klicken Sie hier, um wichtige Tipps zu sehen, wie Sie bei einem Verkehrsunfall Erste Hilfe leisten können.

Autofahren in Herbst und Winter

Wildwechsel: Worauf Autofahrer jetzt achten müssen

Kostenloses Programm: Diese App warnt Autofahrer vor Wildwechsel

Fragen und Antworten: Das müssen Sie über Winterreifen wissen

ADAC-Test: Das sind die besten Winterreifen

E-Autos im Winter: Das müssen Sie wissen

Tipps: So pflegen Sie Ihr Auto im Winter

Auto winterfest machen: Sicher Fahren bei Eis und Schnee

Dichtungen, Lack und Motor: Zehn Tipps für die Autopflege im Winter

Von RND/dpa

Parkplätze nahe der Weihnachtsmärkte in der Lübecker Innenstadt sind rar und gehören meist den Anwohnern. Hier alle Tipps, wo geparkt werden darf und wann und wo kostenlose Shuttlebusse fahren.

10.12.2019

Im Norden kam es am frühen Morgen zu Unfällen wegen Glätte. Mehrere Personen wurden verletzt, ein 60-Jähriger ist bei einem Glätteunfall verstorben. Die A 21 bei Daldorf wurde kurzzeitig in beide Richtungen gesperrt.

10.12.2019

Am Stammsitz in Rövershagen bei Rostock hat „Karls Erlebnisdorf“ am Freitag die größte Indoor-Spielwelt des Landes eröffnet – mit Achterbahnen unter dem Scheunendach. Doch das ist nur der Anfang: Karls-Chef Robert Dahl plant bereits fünf neue Erlebnisdörfer. Karls will nach Dresden, Leipzig, Wolfsburg, Bochum und St.-Peter-Ording expandieren.

10.12.2019