Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Baustellen auf A1, A25 und an A7-Anschluss in Hamburg
Nachrichten Norddeutschland Baustellen auf A1, A25 und an A7-Anschluss in Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 06.09.2019
Zwei neue Baustellen auf den Autobahnen in Hamburg behindern am Wochenende den Verkehr. Quelle: Holger Hollemann/dpa/Symbolbild
Hamburg

Zwei neue Baustellen auf den Autobahnen in Hamburg behindern am Wochenende den Verkehr. Auf der vielbefahrenen A1 (Bremen-Lübeck) müssen zwischen Stillhorn und dem Kreuz Hamburg-Süd die Betonschutzwände zwischen den Richtungsfahrbahnen erneuert werden, wie die Verkehrsbehörde mitteilte. Die Einrichtung der Baustelle sollte am Freitagabend gegen 21.00 Uhr beginnen.

Auf den jeweils vierspurigen Richtungsfahrbahnen sind am Wochenende tagsüber nur zwei Spuren befahrbar, nachts teilweise nur eine. Verkehrskoordinator Christian Merl rechnete nicht mit größeren Behinderungen. Die Arbeiten seien von der Witterung abhängig, betonte er. Fahrbahnenmarkierungen könnten nicht bei großer Nässe aufgebracht werden.

A1 zwischen Stillhorn und Kreuz Süd

Von Montagmorgen 5.00 Uhr an ist zwischen Stillhorn und dem Kreuz Süd bis Ende Oktober der linke Fahrstreifen in Richtung Hamburg-Centrum gesperrt. Es werden also nur drei der vier Spuren zur Verfügung stehen. In Gegenrichtung (Bremen/Hannover) sollen alle vier Fahrstreifen aufrechterhalten werden, um keine Rückstaus bis zu den Elbbrücken oder gar bis in die Innenstadt zu provozieren. Wegen der verengten Fahrstreifen gilt im Baustellenbereich allerdings Tempo 60.

A25 zwischen Südost und Allermöhe

Auf der A25 müssen Autofahrer von Samstagabend (21.00 Uhr) bis Montagmorgen (5.00 Uhr) mit einer Vollsperrung in Richtung Geesthacht rechnen. Zwischen dem Dreieck Hamburg-Südost und Allermöhe wird die Fahrbahn neu asphaltiert. Die Umleitung verläuft über die Anschlussstelle Hamburg-Moorfleet.

A7-Abfahrt Waltershof

Ab Montagmorgen (7.00 Uhr) drohen auch Behinderungen nahe der A7-Abfahrt Hamburg-Waltershof. Am Finkenwerder Ring beginnen Sanierungsarbeiten an der nördlichen Brücke über die Bahngleise. Drei der sechs Spuren auf der Finkenwerder Straße werden bis zum 18. September gesperrt, teilte die Hafenbehörde HPA mit.

Der Verkehrsknoten hat große Bedeutung für den Anschluss des Containerterminals Altenwerder und des Airbuswerks an die A7 und zur Köhlbrandbrücke. In den vergangenen vier Monaten waren an der südlichen Ringbrücke über die Bahngleise die Fahrbahnübergänge erneuert worden.

So entstehen Staus

Von RND/dpa

Nach dem Fund der Leiche von Nathalie M. sucht die Polizei nach Kleidungsstücken und einem Smartphone der Getöteten. Außerdem benötigt die Polizei Hinweise zu einem dunklen Golf, der möglicherweise als Tatfahrzeug genutzt wurde.

06.09.2019

Ein 27-jähriger Mann ist in Hamburg-Neuallermöhe niedergeschossen und lebensgefährlich verletzt worden. Drei Männer im Alter von 20, 22 und 23 Jahren wurden bei einer Sofortfahndung festgenommen.

06.09.2019

In Hamburger Behörden werden offenbar im noch viele Fax-Geräte eingesetzt: Auf eine Kleine Anfrage der FDP gab der Senat die Zahl der analogen Faxanschlüsse mit 2984 an.

06.09.2019