Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Mann in Neumünster mit Messer verletzt
Nachrichten Norddeutschland Mann in Neumünster mit Messer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 07.07.2019
Die Polizisten haben den Mann in Neumünster, der einen 36-Jährigen mit einem Messer verletzt haben soll, widerstandslos festgenommen. Quelle: Monika Skolimowska/dpa
Anzeige
Neumünster

Ein 36-Jähriger ist in der Innenstadt von Neumünster bei einem Streit mit einem Messer verletzt worden. Die Tat ereignete sich in der Nacht zu Sonntag gegen 3.30 Uhr. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Passanten hatten in der Nacht einen Streifenwagen der Polizei an der Ecke Plöner Straße/Großflecken angehalten. Sie berichteten den Beamten von dem gewaltsamen Streit auf dem Rathaus-Parkplatz.

Anzeige

Polizei stellt mutmaßliche Tatwaffe sicher

Auf dem Parkplatz trafen die Polizisten einen 48-jährigen Mann an, der in einem verschlossenen Auto saß. Der 36-Jährige stand in unmittelbarer Nähe und gab an, von dem Mann im Auto mit einem Messer verletzt worden zu sein.

Während sich Ersthelfer um den Verletzten kümmerten, konnte der 48-Jährige durch die Beamten widerstandslos festgenommen werden. In dem Fahrzeug fanden die Polizisten ein Messer, das als mutmaßliche Tatwaffe sichergestellt wurde.

Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung

Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, er konnte die Klinik aber nach einer Behandlung wieder verlassen. Dem 48-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Die Beamten fertigten zudem eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung an.

Von jad/RND