Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Buchholz verzichtet auf Mandat
Nachrichten Norddeutschland Buchholz verzichtet auf Mandat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 25.09.2017
Anzeige
Kiel/Berlin

Die FDP hat den Wiedereinzug in den Bundestag geschafft und kann gleich drei Abgeordnete aus Schleswig-Holstein entsenden. Bernd Buchholz, auf Platz zwei der FDP-Liste in den Bundestag gewählt, bestätigte gestern noch einmal, dass er wie angekündigt nicht nach Berlin wechselt, sondern in Schleswig-Holstein Wirtschafts-, Verkehrs- und Arbeitsminister im Kabinett von Daniel Günther (CDU) bleibt. Die Landesregierung ist erst seit dem Sommer im Amt.

Den Platz von Buchholz nimmt die Kielerin Gyde Jensen ein. Außerdem gehen Christine Aschenberg- Dugnus (Listenplatz 3) und Wolfgang Kubicki (Listenplatz 1) nach Berlin.

Anzeige

Nachfolger Kubickis als FDP- Fraktionschef im schleswig-holsteinischen Landtag soll Christopher Vogt werden. Er werde der Fraktion vorschlagen, den 33-Jährigen zu seinem Nachfolger zu wählen, kündigte Kubicki gestern an. Vogt solle voraussichtlich am 14. Dezember zu seinem Nachfolger gewählt werden. Dann will Kubicki das Amt niederlegen.

Vogt ist derzeit Parlamentarischer Geschäftsführer der neunköpfigen FDP-Landtagsfraktion. Er lebt in Nusse im Kreis Herzogtum Lauenburg.

LN