Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Corona-Fälle an Bord: Zwei Schiffe sitzen im Hafen von Kiel fest
Nachrichten Norddeutschland

Corona-Fälle an Bord: Zwei Schiffe sitzen im Hafen von Kiel fest

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:55 20.11.2021
Der Frachter „BBC Maine“ wartet in Kiel. An Bord ist es zu einem Corona-Fall gekommen.
Der Frachter „BBC Maine“ wartet in Kiel. An Bord ist es zu einem Corona-Fall gekommen. Quelle: Frank Behling
Anzeige
Kiel

Wegen Corona-Ausbrüchen sitzen zurzeit zwei Schiffe im Hafen von Kiel fest. An Bord des Tankers „Irene DP“ und des Frachter „BBC Maine“ hat es jeweils mindestens einen bestätigten Corona-Fall gegeben, berichten die „Kieler Nachrichten“. Der hafenärztliche Dienst der Stadt Kiel habe deshalb die Weiterfahrt untersagt.

Beide Schiffe kamen dem Bericht zufolge aus der Ostsee und wollten in Kiel-Holtenau in den Nord-Ostsee-Kanal einschleusen. Dabei waren die Corona-Fälle gemeldet worden. Die „BBC Maine“ mit Ziel Hamburg hängt laut „Kieler Nachrichten“ seit dem 9. November fest, die „Irene DP“ kam am Donnerstag aus Gdynia in Polen und hatte als Zwischenziel den Kanal angegeben.

Mehr zum Thema

Drei weitere Leichen nach Erdrutsch in Kanada entdeckt

Polizei findet tote Frau auf Autobahn: Mordkommission ermittelt

Mann stürzt in Gleis, Fuß wird von Zug abgetrennt

Der hafenärztliche Dienst koordiniere nun in Absprache mit dem Seehafen und den zuständigen Reedereien die nächsten Schritte. Zum Teil kommen neue Crews an Bord – die der „Irene DP“ ist inzwischen in Hamburg in Quarantäne.

RND/seb