Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Wildschwein greift Jägerin an und verletzt sie schwer
Nachrichten Norddeutschland Wildschwein greift Jägerin an und verletzt sie schwer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 19.11.2019
Das Wildschwein verschwand nach der Attacke wieder im Wald. Quelle: Lino Mirgeler/dpa
Dahlenburg

Ein Wildschwein hat eine Jägerin bei einer Jagd in der Nähe von Dahlenburg im Landkreis Lüneburg schwer verletzt. Als die 33-Jährige ihrem Hund am Dienstag in eine dichte Tannenschonung folgte, rannte das Wildschwein plötzlich auf die Frau zu und griff sie an, wie die Polizei mitteilte. Die Jägerin wurde an der Arterie verletzt.

Ein Rettungshubschrauber war für eine schnelle Erstversorgung im Einsatz, danach wurde die Frau mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus in Lüneburg gebracht. Das Wildschwein verschwand wieder im Wald.

Lesen Sie auch

Von RND/lni

Schlechte Umsatzzahlen und gescheiterte Gespräche mit Investoren: Beim Glinder Unternehmen bangen jetzt 200 Mitarbeiter um ihre Jobs. Das Geschäft soll fortgeführt werden.

19.11.2019

Dutzende von Polizeibeamten haben einen Autohof in Lübeck-St. Jürgen nach Waffen durchsucht. Es besteht nach Angaben der Staatsanwaltschaft Flensburg der Verdacht der „Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat“. Die Beamten haben keine Waffen gefunden.

19.11.2019

Nachdem bekannt geworden ist, dass das Tier aus Schleswig-Holstein nach MV gezogen ist, fordern Tierhalter eine Abschussgenehmigung für den Nordosten. Eine DNA-Probe bestätigte indessen, dass der Wolf bereits Tiere in MV gerissen hat.

19.11.2019