Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Daniel Günther: „Politiker können von Handballern Teamgeist lernen“
Nachrichten Norddeutschland Daniel Günther: „Politiker können von Handballern Teamgeist lernen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 29.06.2019
Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, macht den Handball Days Lübeck Komplimente: Das große Turnier sei „Jugendförderung par excellence – und echt etwas Großartiges“. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Lübeck

Der Politiker war beim Eckernförder MTV aktiv.

Von den letzten 25 Meistertiteln im Männerhandball gingen 19 nach Schleswig-Holstein. Warum ist der echte Norden in dieser Sportart so viel besser ist als in anderen?

Es gibt bei uns eine große Lust auf Handball. Wir haben unglaublich viele Vereine, die hier unterwegs sind und Erfolg haben. Wir haben wirklich viele Hochburgen: den THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt, aber auch den VfL Lübeck Schwartau, der jetzt stark in der zweiten Liga ist.

Wie lange haben Sie Handball gespielt?

Durchgängig knapp zwölf Jahre, in der Jugend des Eckernförder MTV. Später noch sporadisch in der Herrenmannschaft. Hat mir immer wahnsinnig viel Spaß gemacht.

Welche Position?

Ich war erst halbrechts. Als Linkshänder hat man von dort einen besseren Winkel zum Tor. Ich bin dann von der C-Jugend direkt in die A-Jugend hochgegangen, weil wir keine B-Jugend hatten. Als kleinerer Spieler wurde ich dann nach rechtsaußen abgeschoben. Hat aber auch da Spaß gemacht.

Was war Ihre Spezialität?

Dreher. Wenn man von außen springt und sich der Torwart einem entgegenstellt, ist es schwierig, direkt zum Torerfolg zu kommen. Wenn man dem Ball dann mit der Wurfhand etwas Drall gibt, dreht sich der Ball vom Boden um den Torwart herum ins Tor. Mit diesem Trick habe ich eine Menge Tore gemacht.

Warum haben Sie aufgehört?

Mir ist mehrmals die Kniescheibe rausgesprungen. Nach dem dritten Mal habe ich mich mehr auf Laufen und Radfahren konzentriert.

Bringen Sie Ihren Töchtern schon das Werfen bei?

Die eine Tochter ist ja erst acht Monate alt, da winke ich eher. Mit der Dreijährigen kicke ich ein bisschen im Garten, jetzt versuche ich ihr auch beizubringen, wie man richtig wirft. Ob sie ein Handballtalent ist, kann man aber noch nicht absehen.

25 Jahre Handball-Tage: Welche Botschaft haben sie für die Lübecker?

Ein großes Kompliment: Aus einem anfangs kleinen Turnier das größte Event seiner Art in Deutschland auf die Beine zu stellen, das ist Jugendförderung par excellence – und echt etwas Großartiges. Das will ich auch allen sagen, die daran mithelfen.

Haben Sie auch Freiluft-Turniere gespielt?

Klar, jedes Jahr im Sommer haben wir bei Turnieren auf Rasen irgendwo in Schleswig-Holstein mitgemacht.

Was können Berufspolitiker von Hobby-Handballern lernen?

Teamgeist. Dass man einander braucht. Dass man sich gegenseitig helfen muss und gemeinsam eine ganze Menge auf den Weg bringt.

Was unterscheidet Handballer und Fußballer?

Handball ist ein kompletterer Sport. Deswegen hat es mir auch so viel Spaß gemacht. Man ist ja nicht nur mit den Beinen unterwegs. Handball ist extrem fair. Fußballer wundern sich, wie wenig beim Handball gemeckert wird. Schauspielerei gibt es da so gut wie nicht. Wenn man sich mal gegenseitig etwas härter bearbeitet hat, gibt man sich danach die Hand, und es geht weiter. Ich gucke aber auch leidenschaftlich gern Fußball.

Lesen Sie auch:

König Handball regiert auf dem Markt

Lars Fetköter

Handball-Days in Lübeck – zum 25. Mal findet das internationale Handball-Event statt. Es ist das zweitgrößte Turnier der Welt, mit Tausenden Gästen aus dem Ausland. Sport – und ein großer Spaß.

29.06.2019

Sonne und leichter Wind: Prächtiges Wetter hat die Windjammerparade zur Kieler Woche begleitet. Mehr als 100 000 Zuschauer beobachteten das Spektakel vom Förde-Ufer aus.

29.06.2019

Eine Mischung aus Rugby und Fechten: Bei der Sportart Jugger kommt es auf die Geschicklichkeit an. Deswegen trainiert das Lübecker Team Hanseatic Jugger auch jede Woche beim Marli-Freibad.

29.06.2019