Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Das Programm der Boogie-Blues- und Folknächte
Nachrichten Norddeutschland Das Programm der Boogie-Blues- und Folknächte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 15.07.2019
Frontmann Kim Lucian Shastri und Band „Cloud 6“ wollen heutige Popmusik mit Einflüssen der 50er Jahre aufpeppen. Quelle: FOTOS: HFR
Anzeige
Hohwacht

Hohwacht ist voll im Bluesfieber: Ab dem 15. Juli schwingt der Blues durch die Straßen des kleinen Ferienortes. Bei den 16. Boogie-Blues- und Folknächten (BBF) stehen wieder bekannte Musikgrößen und Newcomer aus dem In- und Ausland auf der Bühne. Fünf Wochen lang dreht sich hier alles um Blues, Boogie und Folk.

Hamburger Band „Cloud 6“ bringt die 50er nach Hohwacht

Bei dem Festival sind neben bekannten Gesichtern wie Abi Wallenstein oder Andreas Bock auch einige neue Gesichter unter den Künstlern. So zum Beispiel die Band „Cloud 6“ um Frontmann und Entertainer Kim Lucian Shastri, die am 31. Juli in Tom’s Hütte ihr BBF-Debüt geben. Die Hamburger Retro-Band spielt überwiegend die Eigenkompositionen Shastris und versucht dabei, moderne Popmusik mit den Einflüssen der 50er Jahre aufzupeppen. „Ich spiele da immer so ein bisschen mit den Klischees“, erzählt der Frontmann. „Damals haben die Leute zum Beispiel viel getanzt.“ Und das hört man auch in seinen Songs.

Anzeige

Beim Konzert will „Cloud 6“ aber auch mit den Zuschauern agieren. „Es ist wichtig, ganz nah mit dem Publikum zu arbeiten“, sagt Shastri. Der 24-Jährige will unterhalten und mit seinen Band-Kollegen eine Show hinlegen. „Ich neige dazu, auch unkontrollierte Dinge zu machen. Dann zappel ich auch einfach ab, weil mir die Musik so durch Blut und Mark geht.“ Trotz Debüt sind die BBF für Shastri aber nichts Neues. Er ist begeistert von der Stimmung, die bei dem fünfwöchigem Festival mitschwingt. „Hohwacht ist von der Atmosphäre her super“, sagt er.

Ausblick auf die Boggie-Blues- und Folknächte

Die kostenfreien Konzertefinden vom 15. Juli bis 19. August statt. Meistens stehen die Musik-Acts ab 19 Uhr auf den Bühnen. Am 28. Juli treten Abi Wallenstein und Martin Röttger aber bereits um 16 Uhr auf die Bühne. Auch am 3. August beginnen Tommy Scheller und seine Band ihr Live-Konzert bereits um 17 Uhr.

Bonita & The Blues Shacks, 15. Juli, Hotel Hohe Wacht

Ginger Blues feat. Jessie Gordon, Matthias Falkenau und Dorian Gollis, 19. Juli, Hotel Hohe Wacht

Robbert Fossen & Band, 20. Juli, Tom’s Hütte

Jörg Hegemann Trio, 27. Juli, Hotel Hohe Wacht

Abi Wallenstein & Martin Röttger, 28. Juli, Hotel Hohe Wacht

Cloud 6, 31. Juli, Tom’s Hütte

Manny, 2. August, Tom’s Hütte

Tommy Schneller & Band, 3. August, Wiese in der Nähe der Flunder

Kat Baloun, Niels von der Leyen und Andreas Bock, 9. August, Basalt Hotel Restaurant Lounge

Meena Cryle & Band, 11. August, Hotel Hohe Wacht

Andreas Bock, Niels von der Leyen, Mitch Kashmar, 13. August, Strandhotel

Dave Goodman & Groove Minister Martin Röttger, 16. August, Restaurant Seaside

Hörbie Schmidt Band feat. Lili Czuya, 17. August, Hotel Hohe Wacht

Abschlusskonzert mit Abi Wallenstein & Friends, 19. August, Restaurant Seaside

Ein BluesHarp-Workshop mit Marc Breitfelder findet am 19. August von 12 bis 16 Uhr beim Bürgertreff hinter der Tourist-Info, Berliner Platz 1, statt. Kosten: 65 Euro pro Person.

Fünf Locations in Hohwacht

Die kostenlosen Live-Konzerte finden in fünf verschiedenen Locations statt, die alle nah am Meer liegen. „Man ist mittendrin“, sagt Grit Wenzel, Tourismus-Chefin in Hohwacht. „Ich selbst liebe den Blues.“ Deswegen ist das Festival auch ihre Herzensangelegenheit. Jedes Jahr fährt sie auf Konzerte und sucht die Acts für die BBF aus. Was die Veranstaltung aber auszeichne, sei die Stimmung. „Es ist nichts reglementiert“, sagt sie.

So seien die Urlauber entspannt und auch die Künstler würden die lockere Urlaubsatmosphäre aufgreifen und „völlig entspannt“ mit den Zuschauern plaudern. Neben „Cloud 6“ freut sich die Tourismus-Chefin aber auch auf den Starter-Act am 15. Juli „Bonita & The Blues Shacks“. Die „Blues Shacks“ waren schon in den vergangenen Jahren auf der Bühne. Mit der in Südafrika geborenen Bonita kommt aber noch eine hochklassige Sängerin dazu, sagt Wenzel. „Das wird wirklich ganz toll.“

In diesem Jahr gibt es bei den BBF auch wieder einen Workshop. Dieses Mal wird Marc Breitfelder, Europameister auf der Blues-Harp, den Teilnehmern zeigen, wie man die Mundharmonika richtig spielt. „Man braucht kein Basiswissen“, sagt Wenzel. „Ich habe selber teilgenommen. Es macht Spaß und man muss einfach üben.“ Der Workshop findet am 19. August statt und kostet 65 Euro pro Person.

Weitere Infos zu den BBF gibt es auf der Internetseite von Hohwacht.

Weitere Beiträge aus der Sommerredaktion

Eine Auswahl an Beiträgen aus der Sommerredaktion, die Ihnen gefallen könnten.

Clever Urlaub machen:Per App die Lübecker Bucht erkunden

Es geht hoch hinaus: Mit dem Segelflugzeug über Aukrug bei Neumünster

Städte neu erleben: Mit Hein Lüth durch Lütjenburg

Quallenplage: Milder Winter begünstigt Quallen in der Ostsee

Der Norden per Rad: Der „Wilde Osten“ Fehmarns

Alle Beiträge aus der Sommerredaktion lesen Sie hier.

Saskia Hassink