Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland A 24: Drei Tote und zwei Verletzte bei Unfall mit Viehtransporter
Nachrichten Norddeutschland A 24: Drei Tote und zwei Verletzte bei Unfall mit Viehtransporter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 08.03.2019
Drei Menschen sind bei einem Unfall auf der A24 gestorben. Quelle: dpa
Zarrentin

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 24 zwischen Hamburg und Berlin sind drei Menschen ums Leben gekommen. Zwei Menschen seien in der Nacht zum Freitag verletzt worden. Ein Viehtransporter mit bis zu 650 Ferkeln an Bord stürzte in der Nacht zwischen Zarrentin und Wittenburg in Mecklenburg-Vorpommern in Fahrtrichtung Berlin auf die Seite, wie eine Polizeisprecherin erklärte. Ein Lastwagen und zwei Autos krachten in die Unfallstelle. Der Fahrer des Viehtransporters gab laut Polizei an, eine Sturmböe habe das Fahrzeug erfasst. Dabei sei es auf die Seite gekippt.

Der 64-jährige Fahrer des Lastwagens, der auf den Viehtransporterauffuhr, kam ums Leben. In einem der Autos starben der 26-jährige Fahrer und die 36 Jahre alte Beifahrerin. Eine 53-Jährige, die ebenfalls im Auto saß, wurde schwer verletzt. Ebenfalls verletzt wurde der 31 Jahre alte Fahrer des zweiten Autos, das in die Unfallstelle krachte.

Schweine stehen nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A24 in einem Gehege aus Feuerwehrleitern. Bei einer Karambolage mit mehreren Fahrzeugen und einem Viehtransporter sind drei Menschen gestorben.

Vollsperrung bis zum Nachmittag

Einige der Ferkel aus dem Viehtransporter verendeten bei dem Unfall, ein Teil der Tiere wurde verletzt. Mehrere Tiere rannten davon. Die Autobahn 24 wurde in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Die Sperrung werde wohl noch bis 15 Uhr andauern, hieß es am Mittag. "Die Umleitungsstrecken sind beschildert, auf diesen kann es zu Verkehrseinschränkungen kommen", sagte ein Sprecher der Polizei.

RND/dpa

Eine Rettungsgasse kann Leben retten – denn durch sie gelangen Helfer schneller zur Unfallstelle. Die Bildergalerie zeigt, wie Sie im Ernstfall eine Gasse für die Retter bilden.
Klicken Sie hier, um wichtige Tipps zu sehen, wie Sie bei einem Verkehrsunfall Erste Hilfe leisten können.
Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!