Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland 15-Jähriger verteilt an Schule „Haschkekse“
Nachrichten Norddeutschland 15-Jähriger verteilt an Schule „Haschkekse“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 20.12.2018
Von der Polizei sichergestellte Kekse (Symbolbild). Quelle: Polizei Berlin
Wittenburg

Drogenskandal an einer Schule im mecklenburgischen Wittenburg. Ein 15-Jähriger hat am Mittwoch sogenannte Haschkekse an seine Mitschüler verteilt. Laut Angaben der Polizei war das Gebäck mit dem Rauschgift Cannabis versetzt. Der Vorfall wurde bekannt, als ein Mädchen über Unwohlsein klagte. Insgesamt sollen drei Mitschüler von den Keksen gegessen haben.

Schüler will Haschkekse selbst gebacken haben

Der 15-Jährige hat die Tat bereits eingeräumt. Das mit dem Drogen versetzte Gebäck will er am vergangenen Wochenende selbst zu Hause gebacken haben. Die Polizei stellte die restlichen Kekse sicher. Die Beamten ermitteln jetzt auch, woher das Rauschgift stammte.

RND/kst

An vier Schulen in Bad Oldesloe (Kreis Stormarn) wird ein abstoßendes Video unter Schülern geteilt. Nach Angaben eines Ratzeburger Polizeisprechers werden in drei Clips Kleinkinder schwer misshandelt, ein Kind wird bis zur Atemnot gewürgt.

20.12.2018

Der Kieler Regierungssprecher findet seltsame Kügelchen in einem Brief, der an ihn adressiert ist. Die Polizei sperrt daraufhin den Trakt des Ministerpräsidenten ab – bis sich der Inhalt als harmlos herausstellt.

20.12.2018

Der Chef des Landesjagdverbands in Schleswig-Holstein macht sich stark für eine Initiative, deren Pelz-Artikel ethisch korrekt seien. Tierschützer halten dagegen und sprechen von einem „blutigen Modetrend“.

20.12.2018