Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Ein Preis für das Ehrenamt
Nachrichten Norddeutschland Ein Preis für das Ehrenamt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 02.02.2020
Sitzen in der Jury des „Lübeck Award Ehrenamt“ (v.l.): Heidi Menorca, Gerald Goetsch, Stine Nielandt, Harald Rottes, Ludger Hinsen und Sascha Warnken.
Sitzen in der Jury des „Lübeck Award Ehrenamt“ (v.l.): Heidi Menorca, Gerald Goetsch, Stine Nielandt, Harald Rottes, Ludger Hinsen und Sascha Warnken. Quelle: Lutz Roeßler
Anzeige
Lübeck

„Der Preis soll Lust und Mut machen, sich zu engagieren. Und er soll ein Schlaglicht auf all diejenigen werfen, die sich bereits aus eigener Initiative für das Gemeinwohl einsetzen“, sagt LN-Chefredakteur Gerald Goetsch. Gestiftet wird der Preis vom Citti-Park Lübeck. Er ist mit 5000 Euro dotiert.

Citti unterstützt den Award

Gesucht werden Initiativen, in denen Bürger sich ehrenamtlich für gemeinnützige Zwecke einsetzen. Angesprochen sind insbesondere Projekte in den Bereichen Bildung, Soziales und Umwelt. „Unsere Philosophie lautet: von Menschen für Menschen. Deswegen unterstützen wir diese Aktionen, weil sie uns überzeugt“, betont Harald Rottes, der als Prokurist verantwortlich für die Immobilien und Einkaufszentren der Citti-Handelsgesellschaft ist.

Ministerpräsident: „Großartige Idee“

In Schleswig-Holstein engagieren sich laut Statistik mehr als 43 Prozent der Menschen ehrenamtlich. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) meint daher: „Ehrenamtler verdienen unsere volle Unterstützung und Anerkennung, denn sie sind eine Bereicherung für unsere Gesellschaft. Daher ist es eine großartige Idee, erstmals den ,Lübeck Award Engagement’ zu verleihen.“

So können Sie mitmachen

Innovative Projekte oder engagierte Einzelpersonen können sich bis zum 15. März 2020 um den „Lübeck Award Engagement“ bewerben. Wenn Sie eine Einzelperson oder ein Projekt vorschlagen, schicken Sie uns bitte eine E-Mail-Adresse des Vorgeschlagenen und eine kurze Begründung, warum dieser für die Auszeichnung in Betracht kommt.

Einzelpersonen und Projekte sollten bei ihrer Bewerbung folgende Fragen kurz und bündig beantworten: 1. Warum gibt es ihr Projekt? 2. Was ist Ihr Ziel, Ihre Vision? 3. Was haben Sie bisher geschafft? 4. Wofür wollen Sie das Preisgeld von 5000 Euro einsetzen? 5. Formalien: Wie finanziert sich ihr Projekt, wie setzt sich Ihr Team zusammen und seit wann sind Sie aktiv? Bitte senden Sie uns ein Foto mit der Bewerbungs-Mail. Die Bewerbung senden Sie bitte an engagement@ln-luebeck.de. Die Preisverleihung findet am 9. Mai 2020 in der Kulturwerft Gollan statt.

Bürgermeister: Ehrenamt mach Demokratie stark

Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau (SPD) betont, dass bürgerliches, ehrenamtliches Engagement für die Gesellschaft und die Mitmenschen die Demokratie stark macht und Gemeinschaft fördert. „Engagement verdient Anerkennung und Unterstützung. Der ,Lübeck Award Engagement’ ist ein sehr guter Weg diejenigen in den Mittelpunkt zu stellen, die sonst häufig nur an andere und weniger an sich denken“, so Lindenau.

Siebenköpfige Jury

Über die Bewerbungen und Vorschläge zum „Lübeck Award Engagement“ entscheidet eine siebenköpfige Jury. Neben Gerald Goetsch (LN), Harald Rottes und Sascha Warnken (beide Citti) gehören auch Lübecks Sozialsenator Sven Schindler, Innensenator Ludger Hinsen, Heidi Menorca vom Verein Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder sowie Stine Nielandt (Teamleiterin bei der Freiwilligenagentur E-Punkt) dem Gremium an.

Karten und Preise

Die Gala beginnt um 18 Uhr in der Kulturwerft Gollan, Einsiedelstraße 6, Einlass ist ab 17 Uhr. Um 21 Uhr öffnet die Partyhalle ihre Tore, ab 22 Uhr beginnt die große Party.Karten für die Gala (plus Party) kosten 175 Euro inklusive Gebühren. Es gibt feste Sitzplätze an Zehner-Bankett-Tischen, das festliche Gala-Menü ist im Preis enthalten. Erhältlich sind die Karten per Mail unter: Mediennacht@ln-luebeck.de oder telefonisch unter der Rufnummer 04 51/144 15 75. Karten für die Partykosten 48 Euro zuzüglich Gebühren. Sie sind erhältlich in allen LN-Geschäftsstellen in Lübeck, Bad Schwartau, Bad Segeberg, Eutin, Neustadt und Oldenburg, sowie im Internet unter: www.Mediennacht-Luebeck.de

„Engagement schafft mehr Menschlichkeit“

Laut Hinsen hat bürgerliches Engagement besonders im Norden eine lange Tradition, zahlreiche Bürger würden hier nicht darauf warten, bis die Stadt oder der Staat etwas tue, sondern Eigeninitiative beweisen. „Ehrenamt ist eine Ehre“, betont der Innensenator. Auch Stine Nielandt findet, dass „Lübeck im Vergleich zu anderen Städten sehr gut da steht, was Ehrenamt angeht“. Engagement schaffe mehr Menschlichkeit, kann „aber auch anstrengend sein“. Eine wichtige Aufgabe sei es daher auch, Engagierte nicht nur zu gewinnen sondern auch zu halten. Für Heidi Menorca ist von Bedeutung, dass Engagement „ein besseres, generationsübergreifendes Miteinander schafft“.

Lesen Sie auch:

Von Jan Wulf