Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Falsche Lehrerin: Auch Ministerium in Potsdam hakt jetzt nach
Nachrichten Norddeutschland Falsche Lehrerin: Auch Ministerium in Potsdam hakt jetzt nach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 03.05.2013
Mölln

In Mölln war jetzt herausgekommen, dass die Frau ihre beiden Staatsexamenszeugnisse gefälscht hatte. Sie hatte niemals an der Uni Köln studiert, lediglich an einer Pädagogischen Hochschule in der DDR ein Examen in Deutsch und Staatsbürgerkunde abgelegt. Es treffe zu, dass die 47-Jährige von August 1995 bis August 2000 Lehrerin in Brandenburg gewesen sei und während dieser Zeit auch verbeamtet worden war, heißt es jetzt aus Potsdam. Sie sei dann aber auf eigenen Wunsch aus dem Landesdienst und dem Beamtenverhältnis entlassen worden. Die 47-Jährige wechselte an eine Berliner Berufsschule mit Gymnasialzweig, bestätigt das dortige Ministerium, wurde nach vier Jahren wieder verbeamtet. 2008 wechselte sie auf eigenen Wunsch nach Schleswig-Holstein. In Mölln hatte der Schwindel doch noch Folgen für die Zeugnisse ihrer Schüler.

Ihnen wurde im Halbjahreszeugnis nur ein „teilgenommen“ attestiert. Eine Benotung sei nicht mehr möglich gewesen, heißt es. wh

LN

Camping auf dem Wasser ist seit gestern in der Schweriner Seenlandschaft möglich. In Raben Steinfeld (Kreis Ludwigslust-Parchim) bugsierte das neue Unternehmen Skipper-Camping am Störkanal erstmals einen Wohnwagen auf einen speziellen Katamaran, wie Geschäftsführer Mirko Tügel sagte.

03.05.2013

Pflichtvergessene Mitarbeiterin? Anwalt wirft Landtagsdirektor Mobbing vor.

Wolfram Hammer 03.05.2013

Nach dem Bundestag machte der Bundesrat den Weg frei. Belttrasse muss jetzt leiser werden.

03.05.2013