Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Finanzministerin: 1 Prozent mehr Lohn kosten 30 Millionen Euro
Nachrichten Norddeutschland Finanzministerin: 1 Prozent mehr Lohn kosten 30 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:56 05.03.2013
Heinoldsucht den Dialog mit den Demonstranten. Foto: Angelika Warmuth/Archiv
Anzeige
Kiel

Heinold verwies aber auch auf die finanziellen Folgen, die eine Gehaltserhöhung im geforderten Umfang von 6,5 Prozent hätte. Nur 1 Prozent entsprächen den Kosten für 600 Stellen oder 30 Millionen Euro. Die Übernahme des künftigen Tarifabschlusses für die Beamten werde verhandelt, wenn das Ergebnis feststeht.

Auch Innenminister Andreas Breitner (SPD) erschien zu der Kundgebung vor dem Finanzministerium. Er habe großes Verständnis dafür, dass Polizisten, Krankenschwestern oder Feuerwehrleute eine gerechte Bezahlung verlangen. Aber auch Breitner verwies auf die schwierige Finanzlage des Landes.

Anzeige

dpa

Anzeige