Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Frauenhäuser werden für drei Millionen Euro ausgebaut
Nachrichten Norddeutschland Frauenhäuser werden für drei Millionen Euro ausgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 17.11.2017
Kiel

Bis zu 4000 Frauen hätten im vergangenen Jahr sogar abgewiesen werden müssen, sagte die Grüne Aminata Touré. „Leider kommt es immer noch vor, dass Frauen in Vierbettzimmern untergebracht werden“, erklärte die SPD-Abgeordnete Serpil Midyatli. Jette Waldinger-Thiering vom SSW forderte die Einrichtung von Notfallplätzen. Gerade auch durch den Mangel an bezahlbarem Wohnraum blieben etliche Frauen mit ihren Kindern überdurchschnittlich lange im Frauenhaus, selbst wenn sie akut nicht mehr bedroht seien, sagte Katja Rathje-Hoffmann (CDU).

CDU-Gleichstellungsministerin Sabine Sütterlin-Waack will bis 2019 zunächst zusätzliche drei Millionen Euro für die Frauenhäuser auszahlen. Frauen, die keinen akuten Schutz in den Frauenhäusern mehr benötigen, werde zudem bei der anschließenden Wohnungssuche geholfen – und das auch finanziell, zum Beispiel durch Mietbeihilfen, Umzugshilfen und Möbelkäufe. Die Frauenberatungsstellen im Land bekommen zudem 700000 Euro pro Jahr extra.

wh