Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Frontalzusammenstoß bei Appen: Zwei Menschen in Lebensgefahr
Nachrichten Norddeutschland Frontalzusammenstoß bei Appen: Zwei Menschen in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 17.02.2020
Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen Appen und Moorrege (Kreis Pinneberg) ist es am Montag zu einem schweren Unfall gekommen. Quelle: Boris Roessler/dpa/Archivbild
Anzeige
Appen

Schwerer Unfall am Montagnachmittag bei Pinneberg: Zwei Autos sind auf der Landstraße 106 frontal zusammengestoßen. Ein Ehepaar wurde dabei lebensgefährlich und eine weitere Person schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 53-jähriger Mann aus Uetersen mit seinem Nissan gegen 15.30 Uhr auf der Hauptstraße von Appen in Richtung Moorrege. Dabei geriet er aus noch unklarer Ursache in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden Opel zusammen.

Anzeige

Fahrer eine Stunde im Auto eingeklemmt

Die 52 Jahre alte Beifahrerin mussten Ersthelfer am Unfallort reanimieren. Der Fahrer des Nissan wurde in seinem Auto eingeklemmt und konnte erst nach einer Stunde von den Rettungskräften aus dem Wrack befreit werden. Der 53-jährige Fahrer und seine Ehefrau wurden lebensgefährlich verletzt und in ein Krankenhaus nach Hamburg gebracht.

Der 26-jährige Fahrer des Opel wurde bei dem Unfall ebenfalls schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Die L106 wurde für circa zwei Stunden gesperrt. Der Sachschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht als wichtigen Zeugen den Fahrer oder die Fahrerin eines schwarzen Autos älteren Baujahrs mit Micky-Maus-Kuscheltieren und einem Totenkopf auf der Hutablage.

Personen, die Angaben zu dem Auto machen können oder den Unfallhergang beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04101/2020 bei der Polizei in Pinneberg zu melden.

Weitere Nachrichten aus Norddeutschland lesen Sie hier.

Von RND/aab