Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Fünf Menschen aus brennendem Haus in Hamburg gerettet
Nachrichten Norddeutschland Fünf Menschen aus brennendem Haus in Hamburg gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:50 28.06.2019
Drei Menschen mussten nach ihrer Rettung aus dem brennenden Haus ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild) Quelle: Marcel Kusch/dpa
Hamburg

Fünf Menschen sind von Feuerwehrleuten aus einem brennenden Mehrfamilienhaus in Hamburg gerettet worden. Aus bislang ungeklärter Ursache brannte es am Donnerstagabend im Keller und Erdgeschoss des Hauses im Stadtteil Dulsberg, wie ein Feuerwehrsprecher berichtete.

Feuerwehrleute holten die Menschen aus dem Haus. Drei Anwohner kamen mit Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus. Neun Menschen konnten nicht in ihren Wohnungen übernachten, da diese stark verqualmt waren.

RND/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kosten für die neue Schienenverbindung von Lübeck nach Puttgarden steigen auf 2,8 Milliarden Euro. Offenbar plant die Bahn nun Abstriche bei Schutzmaßnahmen. Es regt sich heftige Kritik.

28.06.2019

Das UKSH steckt in Finanznöten. Das Land will kaum Extra-Geld locker machen. Womöglich muss das Klinikum jetzt mehr Schulden aufnehmen. Politisch ist künftig das Finanzministerium fürs UKSH zuständig.

28.06.2019

Sie spielen plattdeutsche Lieder und irische Pubmusik: Die Band Timmerhorst bringt norddeutsche Musik auf die Bühne beim Haffkruger Fischdorf. Doch das Publikum muss aufpassen.

27.06.2019