Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Geldtransporter-Raub: Ist der Millionen-Coup aufgeklärt?
Nachrichten Norddeutschland Geldtransporter-Raub: Ist der Millionen-Coup aufgeklärt?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 28.03.2018
Auf dem Rastplatz "Rehbrook Ost" an der A21 unmittelbar vor der AS Tremsbüttel soll der Geldtransporter gehalten haben, weil einem der beiden Fahrer angeblich schlecht gewesen sei soll.
Auf dem Rastplatz "Rehbrook Ost" an der A21 unmittelbar vor der AS Tremsbüttel soll der Geldtransportergehalten haben, weil einem der beiden Fahrer angeblich schlecht gewesen sei soll. Quelle: jeb
Anzeige
Kiel

Bei einer größeren Durchsuchungsaktion im Zusammenhang mit dem Diebstahl sei am Mittwoch eine größere Bargeldsumme sichergestellt worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Nähere Angaben zu den Umständen und dem Ort des Fundes machten sie zunächst nicht. Es liefen noch Ermittlungen, die nicht gefährdet werden dürften, sagte ein Polizeisprecher in Neumünster. Weitere Informationen wollen Polizei und Staatsanwaltschaft bei einer Pressekonferenz am Donnerstag in Neumünster bekanntgeben. 

Zum Thema

30. Januar: Verschwundene Millionen: Firma setzt 65.000 Euro Belohnung aus

27. Januar: Verschwand das Geld an der A 21 oder an einer Tankstelle?

26. Januar: Das Rätsel von Rehbrook: Wo sind die 2,3 Millionen Euro?

Zuvor hatte der NDR Schleswig-Holstein berichtet, das Geld sei im Auto eines der Tatverdächtigen gefunden worden. Dabei soll es sich um einen der beiden Fahrer handeln, die den Transporter Ende Januar nach Kiel gefahren hatten. Unterwegs waren 2,3 Millionen Euro verschwunden. 500 000 Euro sollen nun im Auto des Verdächtigen entdeckt worden sein, als es mit einem Spezialgerät durchleuchtet worden sei.

Die beiden Fahrer waren im März von dem Sicherheitsunternehmen, dem der Geldtransporter gehörte, entlassen worden. 

Klicken Sie hier, um weitere Eindrücke von der Suche nach den 2,3 Millionen Euro zu sehen, die am Freitag aus einem Geldtransporter verschwunden sind. Die Einsatzkräfte untersuchen den Parkplatz Rehbrook-Ost bei Tremsbüttel (Kreis Stormarn).