Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland 21-Jähriger legt sich betrunken im Gleisbett schlafen und wird überfahren
Nachrichten Norddeutschland 21-Jähriger legt sich betrunken im Gleisbett schlafen und wird überfahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 17.11.2019
Der 21-Jährige habe ersten Erkenntnissen zufolge am frühen Samstagmorgen schlafend im Gleisbett des Bahnhofs gelegen, teilte die Bundespolizei mit. Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Hamburg

Ein betrunkener 21-Jähriger ist am Bahnhof Hamburg-Dammtor von einem Regionalexpress überrollt und verletzt worden. Der Mann habe ersten Erkenntnissen zufolge am frühen Samstagmorgen schlafend im Gleisbett des Bahnhofs gelegen, teilte die Bundespolizei mit.

Der Führer eines aus Kiel kommenden Regionalzuges bemerkte den augenscheinlich schlafenden Mann beim Einfahren und leitete eine Schnellbremsung ein. Trotzdem konnte er nicht mehr verhindern, dass der Zug den 21-Jährigen überrollte.

Anschließend setzte sich der Verletzte in den Zug

Der Mann erlitt dabei Verletzungen am Oberarm und konnte sich selbst aus dem Gleisbereich retten. Anschließend setzte er sich in den nun stehenden Regionalzug, wo er kurze Zeit später von den schon alarmierten Bundespolizisten angetroffen wurde.

Diese stellten bei dem Verletzten einen starken Atemalkoholgeruch fest. Nach einer ersten Untersuchung vor Ort durch einen Notarzt wurde der 21-Jährige in ein Krankenhaus gebracht, wo er am Oberarm operiert wurde.

Lesen Sie mehr

Klicken Sie hier, um weitere kuriose Polizeimeldungen aus Lübeck, der Region und dem Rest der Welt zu lesen.

Klicken Sie hier, um wichtige Tipps zu sehen, wie Sie bei einem Verkehrsunfall Erste Hilfe leisten können.

Von RND/dpa

150 000 Wasserstoffautos könnten in fünf Jahren in Norddeutschland fahren. Das Ziel hat Wirtschaftsminister Bernd Buchholz ausgegeben. Forschern in Geesthacht kommt dabei eine Schlüsselrolle zu.

17.11.2019

Der SPD-Bundesvize und Kieler Fraktionschef Ralf Stegner hat Strafanzeige wegen Volksverhetzung und Beleidigung gegen die von der AfD ausgeschlossene Abgeordnete Doris von Sayn-Wittgenstein erstattet. Anlass ist ein Facebook-Video der Politikerin mit dem Titel „Wann kommen die links-grünen Lager?“.

17.11.2019

Ein Gewerbegebiet ohne klassische Autos? Planungen in Ahrensburg für das Gebiet Beimoor-Süd gehen zumindest in diese Richtung. Öffentlicher Nahverkehr und Elektroroller sollen’s richten.

19.11.2019