Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Bahnausfälle nach Kabelschaden zwischen Hamburg und Neumünster
Nachrichten Norddeutschland

Hamburg und Neumünster: Bahnausfälle nach Kabelschaden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 24.11.2020
Ein Lokführer verlässt den Führerstand eines Regionalzuges der Deutschen Bahn. Quelle: Arne Dedert/picture alliance/dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Hamburg/Neumünster

Wegen eines Kabelschadens sind am Dienstag auf der Strecke zwischen Hamburg und Neumünster mehrere Züge ausgefallen. Vor allem Regionalzüge seien zunächst betroffen gewesen, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn (DB). Bei Bauarbeiten in der Nähe von Tornesch (Kreis Pinneberg) wurde demnach gegen 3.00 Uhr morgens ein Kabel beschädigt, wodurch unter anderem Bahnübergänge nur noch manuell geschaltet werden konnten. Zur Sicherheit habe man den Bahnverkehr verlangsamt und ausgedünnt, erklärte die Sprecherin. Davon seien rund 100 Züge betroffen gewesen - darunter auch Fernzüge. Auf dem Streckenabschnitt fuhren die Züge nach Bahn-Angaben gegen Nachmittagm wieder regelmäßig. Zunächst sei aber mit einer Verspätung von bis zu 10 Minuten zu rechnen gewesen.

Von RND/dpa