Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Hamburger Polizisten sollen Funkgeräte gestohlen haben
Nachrichten Norddeutschland Hamburger Polizisten sollen Funkgeräte gestohlen haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:54 13.08.2019
Eine Polizeibeamtin hält ein digitales Polizeifunkgerät in der Hand. (Symbolfoto) Quelle: Marijan Murat/dpa
Hamburg

Wegen des im Februar bekannt gewordenen Diebstahls von Digitalfunkgeräten der Hamburger Polizei ermittelt die Hamburger Staatsanwaltschaft inzwischen gegen zehn Verdächtige. Zwei Polizeibeamte stünden im Verdacht des gewerbsmäßigen Diebstahls mit Waffen und Hehlerei, teilte der Senat auf eine Kleine Anfrage des FDP-Bürgerschaftsabgeordneten Carl-Edgar Jarchow mit. Die acht übrigen Personen werden nur der Hehlerei beschuldigt.

Bei den Ermittlungen geht es um den Diebstahl von insgesamt 22 Digitalfunkgeräten und 22 Sicherheitskarten von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. 13 der Geräte gehörten der Hamburger Polizei. Diese seien zwischen November 2018 und Februar 2019 gestohlen worden.

Hälfte der Funkgeräte wieder aufgetaucht

Elf der Apparate und zwölf Sicherheitskarten seien bei den Ermittlungen wieder aufgetaucht. Sie seien in Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen sichergestellt worden. Zum Teil hätten sie die Täter über Online-Plattformen zum Verkauf angeboten.

In zwei Fällen seien kurz hintereinander mit demselben Funkgerät Daten der Hamburger Polizei abgefragt worden. Mindestens zwei der Beschuldigten hörten den Polizeifunk ab. Sobald der Verlust eines Gerätes bekannt werde, sperre die Polizei die individuelle Teilnehmernummer, versicherte der Senat.

„Untragbare Missstände“

Jarchow sprach von untragbaren Missständen. Zwischen dem Verschwinden der Geräte und dem Bemerken seien mehrere Wochen vergangen. So sei es den Tätern möglich gewesen, den Polizeifunk abzuhören. „Weil es sich hier nicht um einen Einzelfall handelt, brauchen wir dringend engmaschigere Kontrollen im Umgang mit Dienstgeräten der Sicherheitsbehörden“, forderte der FDP-Politiker.

Von dpa/RND

Eine Übernachtung am Strand unter freiem Himmel – für viele Romantiker ein Traum. Schlafstrandkörbe werden in Schleswig-Holstein immer beliebter. Ihre Zahl ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Vor allem in der Lübecker Bucht gibt es immer mehr Strandkörbe zum Übernachten.

13.08.2019

Kaum sind die Ferien vorüber, ist auch die Erholung wieder verpufft. Mit diesen Tipps der Sommerredaktion machen Sie trotz Arbeitsalltag gedanklich Urlaub

13.08.2019

Ob Soldaten umsonst Bahn fahren sollten, ist im Norden umstritten. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) ist diese Idee wichtig. Die Gespräche mit der Bahn gestalten sich schwierig.

12.08.2019