Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Hansa-Park: „Kärnan“ ist der Hit
Nachrichten Norddeutschland Hansa-Park: „Kärnan“ ist der Hit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:24 17.07.2015
Hoch hinaus mit „Kärnan“: 5000 Fahrten hat die neue Bahn schon absolviert. Quelle: Olaf Malzahn
Sierksdorf

Der neue Hyper-Coaster „Kärnan“ erfüllt die Erwartungen. „Wir sind extrem zufrieden“, sagt Claudia Leicht, Marketingchefin im Hansa-Park. Seit dem Start am 1. Juli hat „Kärnan“ inzwischen mehr als 5000 Fahrten absolviert. „Da ist durchgängig eine Warteschlange“, berichtet Leicht. Jetzt wurde auch die Fotoanlage in Betrieb genommen, die Fahrgäste zum Ende der Fahrt ablichtet.

Nach eineinhalb Jahren Bauzeit war die Achterbahn der Superlative Anfang des Monats in Betrieb genommen worden. Der „Schwur des Kärnan“ erreicht eine gigantische Schienenhöhe von 73 Metern, die Höchstgeschwindigkeit auf der 1235 Meter langen Strecke liegt bei etwa 127 Kilometern pro Stunde. Nach Auskunft von Claudia Leicht klatschten die Fahrgäste oftmals beim Start und bei der Ankunft im Bahnhof. „Das ist einmalig, das habe ich so noch nicht erlebt“, erzählt sie.

In Internetforen bekommt die Super-Achterbahn des Hansa-Parks zumeist gute bis sehr gute Noten. „Deutschland hat eine klare neue Nummer eins der Stahlachterbahnen“, schreibt ein Nutzer. Er meint zudem, dass diese Bahn das Potenzial habe, viele Top-Ten-Listen weltweit zu erobern. „Kärnan“ sei eine faszinierende Kombination aus besonderen Elementen, rasanter Geschwindigkeit, tollen Sitzen, super Layout und ordentlich langer Strecke. „Hart, aber herzlich“, beschreibt ein anderer die Fahrt.

„Kärnan rockt gewaltig.“ Manche Fahrgäste sind leicht mitgenommen: „Ich war einerseits völlig desorientiert beim Ausstieg, andererseits komplett überflutet mit Endorphinen. Insgesamt habe ich drei Fahrten absolviert. Mein Fazit: krass, extrem und einzigartig.“ Ein anderer schreibt: „Ich ging ein bisschen angespannt rein und kam mit einem breiten Grinsen wieder heraus.“ „Kärnan“ sei in Europa ganz oben anzusiedeln, ist er sicher.

Kritisiert wird allerdings, dass die Thematisierung noch nicht fertig ist. „Im Moment ist das eine nette Achterbahnfahrt über eine Baustelle“, postet ein Nutzer bei „Coasterfriends.de“. Doch bis zum Sommer 2016 soll dann auch die optische Themenwelt rund um „Kärnan“ stehen — eine mittelalterliche Festung. Julia Paulat

„Wir sind extrem zufrieden. Da ist durchgängig eine Warteschlange.“
Claudia Leicht, Hansa-Park

LN