Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Endlich wieder Schietwetter!
Nachrichten Norddeutschland Endlich wieder Schietwetter!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 24.10.2018
Gummistiefelprobe: Stefanie Schroeder macht mit ihren Töchtern Julia (links) und Laura die Hüpfprobe. Quelle: Felix König/Agentur 54°
Lübeck

Herbst, Regen, Wind – an sich gehört das an der Küste zusammen. Am Mittwoch wird es noch einmal schön, sagen die Meteorologen, aber dann scheint es erstmal vorbei zu sein mit dem goldenen Oktober. Vielen Nordlichtern ist das ganz recht.

„Ist doch gut“, meint Michael Rebien (59). Er steht mit orangefarbener Wetterjacke auf seinem Kutter „Unverzagt“. Das schwarze Holzboot liegt im Travemünder Hafen, Rebien hat es vor acht Jahren selbst gebaut, nach 120 Jahre alten Plänen. „Meine Saison geht jetzt los“, sagt der Hobbyskipper. „Jetzt habe ich endlich Ruhe auf dem Wasser. Im Sommer sind einfach zu viele Boote unterwegs.“ Freie Fahrt – das zählt für ihn, das Wetter darf ruhig rau sein. „Man muss nur ordentlich angezogen sein.“

Jetzt ist Zeit für bunte Gummistiefel

Das haben auch Julia (9) und Laura (11) festgestellt, die gerade im Schuhhaus Meyer an der Travemünder Vorderreihe farbenfrohe Gummistiefel anprobieren. „Ich will Pink“, sagt Laura. „Ich auch“, sagt Julia. „Dann nehme ich Rot“, sagt Laura. „Ich auch“, sagt Julia. Mutter Stefanie Schröder (41) hat sich ein bunt gemustertes Paar angezogen. Die Familie wohnt in Westfalen und macht an der Ostsee gerade Urlaub. „Eigentlich stammen wir auch hier aus dem Norden“, erzählt Stefanie Schröder. Deswegen sei für sie das herbe Küstenwetter auch ein Stück Heimat.

Schlechtes Wetter, gutes Wetter – alles auch eine Frage der Einstellung.

Ingeborg Christian (72) ist mit dem Schirm unterwegs, um ihren Hund „Marny“ auszuführen. Der Regen gefällt ihr nicht. „Sonniges Wetter ist mir lieber.“ Die Schauer aber erträgt sie mit Gleichmut. „Als Hundemensch hat man natürlich für jedes Wetter die entsprechenden Klamotten.“

Warmer Tee schmeckt jetzt besonders gut

Nebenan im Café Marina wärmen sich Frieda Niessner (17) und ihr Freund Kevin Schreiner (19) mit heißen Getränken auf: Er mit Grog und sie mit Tee. Die beiden Urlauber aus Rheda-Wiedenbrück hatten überwiegend sonniges Wetter. Am letzten Tag gibt es zum Abschied Regen. „Das ist okay“, stellt sie fest und blickt durch die Glasscheibe auf die Trave.

Am Strand steigen die ersten Drachen, und in der Räucherfischbude am Hafen freut sich Fischer Matthias Römer (46), dass er bei diesem Wetter ein Dach über dem Kopf hat. Die Tage davor hat er auf dem Wasser zugebracht. „Bis Montag war ich noch draußen auf See.“ Neben der Bude stehen große Kunststoffwannen, in denen noch die Netze liegen. „Das Wetter ist für die Jahreszeit normal“, findet er. „Ich bin das gewohnt.“ Der Ostsee tue das frische, windige Wetter gut. „Dadurch werden die Wasserschichten ausgetauscht.“ Schönes Wetter sei aber anders, meint der Seemann und zuckt schicksalsergeben die Achseln. „Wir sind ja nicht bei ,Wünsch dir was’.“

Die nächste Wolkenfront wartet schon

Ob erwünscht oder nicht: Noch mehr Herbstwetter kommt, sagt Tobias Schaaf vom Deutschen Wetterdienst Hamburg. „Am Mittwoch ist es im Bereich Lübeck und Ostsee noch einmal freundlich, die Temperaturen erreichen maximal zwölf Grad.“ Doch schon am Donnerstag soll die nächste Wolkenfront durchziehen. Das Wetter bleibt bis zum Wochenende wechselhaft und ungemütlich. Die Temperaturen sinken bis auf acht oder neun Grad.

Ob das schon der Winter ist? Da will Schaaf sich nicht festlegen. Prognosen britischer Wetterfrösche, wonach einen kalter, schneereicher Winter bevorsteht, will der Meteorologe nicht kommentieren. Wie der Winter werde, das sei völlig offen. „Für eine Vorhersage ist noch zu früh.“

Marcus Stöcklin