Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Hier können Sie Obst und Früchte aus der Region pflücken
Nachrichten Norddeutschland Hier können Sie Obst und Früchte aus der Region pflücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 08.07.2019
Da kann auch Miriam Schneekloth nicht widerstehen: Mit einem Korb ausgestattet erntet sie die leckeren Früchte direkt von den Feldern der Familie Schneekloth in Grömitz. Wo man außerdem selber pflücken kann. Quelle: Neelsen
Grömitz/Ratzeburg/Travemünde/Schnackenbek

Prall und in leuchtenden Farben hängen vielerorts die reifen Früchte von den Bäumen und Sträuchern. Sie schreien nur danach, gepflückt und gegessen zu werden. In den Supermärkten sind die Regale voll mit regionalem Obst, doch gibt es zahlreiche Höfe in der Region, bei denen man das leckere Obst auch selbst pflücken kann:

Auf diesen Höfen können Sie Obst selbst pflücken:

Ob Kirsche, Heidelbeere oder Himbeere: Selbst gepflückt schmeckt doch gleich viel besser. Das wissen auch die Höfe in der Region und laden Urlauber und Einheimische auf ihre Höfe ein.

Obst am Wegesrand pflücken

Auf der Internetseite Mundraub.org tragen Nutzer ein, an welchen Stellen im öffentlichen Raum kostenlos Obst, Kräuter und Nüsse gepflückt und gesammelt werden können. Das Ziel des Betreibers ist einfach: Menschen dazu motivieren, die Ressourcen vor der eigenen Haustür wahrzunehmen und auch zu nutzen.

Unter den angegebenen Plätzen sind Brombeersträucher am Fahrradweg oder Kirschbäume auf Schulhöfen. Wichtig bei Mundraub.org ist, dass sich jeder an die Regeln hält. So sollen Selbstpflücker die Eigentumsrechte von Besitzern beachten und Bäume sowie die Natur behutsam behandeln.

Saskia Hassink