Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Immer weniger Senioren geben im Norden ihren Führerschein ab
Nachrichten Norddeutschland Immer weniger Senioren geben im Norden ihren Führerschein ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:21 27.02.2019
Die Zahl der freiwilligen Rückgaben des Führerscheins ist bei Senioren in Schleswig-Holsteins Städten rückläufig. Quelle: Wolfram Kastl/dpa (Symbolbild)
Kiel

Immer weniger Senioren geben im Norden freiwillig ihren Führerschein ab: Die Zahl der Rückgaben ist rückläufig. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur in den vier kreisfreien Städten in Schleswig Holstein.

Demnach haben im vergangenen Jahr 40 Lübecker ihren Lappen freiwillig abgegeben. 2017 hatten dies noch 72 Senioren getan. In Kiel gaben 2018 insgesamt 45 Bürger den Führerschein zurück, nach 60 im Jahr 2017.

Ähnliche Entwicklung in ganz Schleswig-Holstein

Eine ähnliche Entwicklung gab es im vergangenen Jahr in Flensburg und Neumünster. Das Ordnungsamt registrierte 2018 in Neumünster 56 freiwillige Rückgaben (2017: 85). In Flensburg gaben 25 Autofahrer ihre Fahrerlaubnisse im vergangenen Jahr auf. Ein Jahr zuvor waren es 30 gewesen.

dpa/RND/jad

Eine 37-jährige Frau ist am Rande des Festivals "Wacken Winter Nights" vergewaltigt worden. Die stark angetrunkene Berlinerin habe das Veranstaltungsgelände in Wacken in der Nacht zum vergangenen Sonnabend bereits verlassen, als sie plötzlich angegriffen worden sei, teilte die Polizei mit.

27.02.2019

Die Konvertitin, die unbedingt im Nikab an der Christian-Albrecht-Universität Kiel studieren will, lässt sich von einem salafistischen Verein unterstützen. Die Jamaika-Regierung will erst mal weiter diskutieren, wie damit umzugehen sei. Die Grünen bremsen CDU und FDP beim Verschleierungsverbot aus.

27.02.2019

Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen: Laut einer Studie im Auftrag der Deutschen Angestellten-Krankenkasse (DAK) leiden viele Kinder in Schleswig-Holstein an einer chronischen Krankheit. Im Vergleich zu anderen Bundesländern steht der Norden trotzdem noch eher gut da.

26.02.2019