Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Abtreibungen nur im medizinischen Notfall – Sozialausschuss befasst sich mit Klinikplänen
Nachrichten Norddeutschland Abtreibungen nur im medizinischen Notfall – Sozialausschuss befasst sich mit Klinikplänen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 07.11.2019
Der Sozialausschuss des Landtages in Kiel befasst sich am Donnerstag mit dem Vorhaben, im künftigen ökumenischen Zentralkrankenhaus in Flensburg künftig nur noch in medizinischen Notfällen Schwangerschaftsabbrüche vorzunehmen. Dagegen regt sich heftiger Widerstand. Quelle: dpa
Kiel/Flensburg

Die Landesregierung soll auf Antrag der SPD über die Fördervoraussetzungen des Klinikneubaus informieren und die rechtlichen Grundlagen zur medizinischen Versorgung bei Schwangerschaftsabbrüchen darlegen.

Zentralkrankenhaus soll zwei bestehende Kliniken ersetzen

Bis 2026 soll das neue Zentralkrankenhaus die beiden bestehenden Kliniken ersetzen. Die Krankenhausträger Malteser und Diako wollen sich an der geplanten Betriebsgesellschaft jeweils zur Hälfte beteiligen. Nach den Plänen des neuen, ökumenischen Krankenhausträgers ist im künftigen Zentralkrankenhaus ein Abbruch von Schwangerschaften nur noch in medizinischen Notfällen möglich. Dagegen regt sich heftiger Widerstand.

Lesen Sie auch

Von dpa/RND

Der Streik des Lufthansa-Kabinenpersonals hat am Hamburger Flughafen am Donnerstag zu ersten Flugausfällen geführt. Am Morgen blieben Flugzeuge mit den Zielen Frankfurt und München am Boden. Über den gesamten Tag sind 27 Flüge gestrichen.

07.11.2019

Die EU stoppt das Jamaika-Förderprogramm für mehr E-Ladesäulen im Land. Der Grund dafür: Fehler in der Förderrichtlinie des Umweltministeriums. Das bringt Grünen-Minister Albrecht in der Koalition unter Druck.

07.11.2019

In Hamburg rollen testweise selbstfahrende Autos von Volkswagen. Das Ziel ist es, die Software des Autos durch gesammelte Daten zu optimieren. Denn der Autohersteller hat große Ambitionen.

06.11.2019