Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Kiel richtet die „Special Olympics“ aus
Nachrichten Norddeutschland Kiel richtet die „Special Olympics“ aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 18.04.2018
Anzeige
Kiel

Er sei begeistert davon, dass diese Veranstaltung in diesem Jahr nach Schleswig-Holstein komme, erklärte CDU-Innenminister Hans- Joachim Grote jetzt in Kiel. Das Land unterstützt die „Special Olympics“ebenso wie der Landessportverband, die Stadt Kiel und die örtliche Industrie- und Handelskammer. Allein das Land gewährt mehr als 100 Bediensteten Sonderurlaub, damit sie sich ehrenamtlich bei der Organisation der Spiele engagieren können. Außerdem stelle das Land 250000 Euro zur Verfügung und bezahle für die fünf Tage für alle Sportler und Betreuer ein kostenloses Ticket für den öffentlichen Nahverkehr, das mit 60000 Euro zu Buche schlage. Ministerpräsident Daniel Günther spende aus seinem Verfügungsfonds Gelder für T-Shirts für die Veranstaltung. Günther, Landtagspräsident Klaus Schlie und die Präsidentin der „Special Olympics“, Christiane Krajewski, laden die Sportler und ihre Familien am 15. Mai zu einem Empfang ins Landeshaus ein.

Kiel wird im Mai die Sporthauptstadt der Republik“, sagt Grote. Neben den 4600 Sportlern würden auch viele Betreuer, Trainer, Angehörige und Helfer nach Schleswig-Holstein kommen. Insgesamt werden 13000 Gäste erwartet. Der Präsident des Landessportverbandes, Hans-Jakob Thiessen, lobte die vielen Sportvereine im Land, die bei der Vorbereitung mit Tatkraft helfen würden. Auch aus ihren Reihen erwarte man Mitte Mai viele Gäste zu den Spielen. „Man hofft in den Vereinen auch auf neue Anregungen und Impulse für eine bessere Inklusion, denn die ist vor Ort ein großes Thema“, sagt Thiessen.

Anzeige

Kiel ist unglaublich stolz, Ausrichter der Special Olympics Kiel 2018 zu sein“, sagt auch Oberbürgermeister Ulf Kämpfer. Man schaffe es auch, alle 13000 Gäste zu angemessenen Preisen in der Stadt und im Umland unterzubringen. „Wir sind zwar die bislang kleinste Ausrichterstadt der nationalen Sommerspiele, aber dafür haben wir große Olympia-Erfahrung“, sagt Kämpfer. Es sei toll, dass jetzt auch das Segeln „extra für uns ins Programm der Spiele aufgenommen wurde“.

IHK-Präsident Klaus- Hinrich Vater ist überzeugt: „Die Special Olympics Kiel 2018 verdeutlichen in eindrucksvoller Weise, dass Sport keine Grenzen kennt.“ Sie würden Teilhabe ermöglichen und ein großes Zusammengehörigkeitsgefühl schaffen.

wh