Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Künftig nur noch eine Polizeidirektionen für Husum und Flensburg
Nachrichten Norddeutschland Künftig nur noch eine Polizeidirektionen für Husum und Flensburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:56 15.05.2013
Die Zusammenlegung stärke die Dienststellen, so Breitner. Foto: C. Rehder/Archiv
Anzeige
Kiel

Sitz der neuen Polizeidirektion wird Flensburg, wie das Innenministerium mitteilte. Die Zusammenlegung führt nach Ansicht von Ressortchef Andreas Breitner (SPD) zu strafferen Führungs- und Stabsstrukturen. „Im Ergebnis stärken wir die Dienststellen, die die Hauptlast bei Einsätzen und Ermittlungen tragen.“ Die Fusion der beiden Direktionen werde bereits seit rund zwei Jahren vorbereitet und zu großen Teilen im Alltag bereits praktiziert.

In den kommenden sechs Wochen haben nun die Kommunalen Landesverbände, Fachverbände und Gewerkschaften Gelegenheit zur Stellungnahme, wie das Innenministerium mitteilte. Der Landtag wird sich voraussichtlich im August mit dem Vorhaben beschäftigen. Bis Ende des Jahres soll die neue Polizeiorganisation im Norden gesetzlich unter Dach und Fach sein.

Anzeige

Die neue Behörde mit rund 800 Beschäftigten, darunter 720 Polizeibeamte, ist zuständig für die Kreise Nordfriesland und Schleswig-Flensburg sowie die Stadt Flensburg. Sie ist die von der Fläche her größte Polizeibehörde des Landes. Neben Flensburg gibt es Polizeidirektionen in Kiel, Neumünster, Bad Segeberg, Lübeck, Ratzeburg und Itzehoe sowie in Eutin die Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung und für die Bereitschaftspolizei.

dpa

Anzeige