Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Nach Bund-Länder-Schalte: Ministerpräsident Günther erklärt die neuen Corona-Regeln
Nachrichten Norddeutschland

Live: SH-Ministerpräsident Günther erklärt die neuen Corona-Regeln

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 20.01.2021
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther erklärt nach der Bund-Länder-Schalte die neuen Corona-Regeln.
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther erklärt nach der Bund-Länder-Schalte die neuen Corona-Regeln. Quelle: Gregor Fischer/dpa
Anzeige
Kiel

Der Lockdown wird bis zum 14. Februar verlängert: Das haben Bund und Länder am Dienstag beschlossen. Besonders die Regeln in den Schulen und Kitas sollen für lange Diskussionen gesorgt haben, weswegen Bundeskanzlerin Angela Merkel erst am späten Abend vor die Presse trat.

Ministerpräsident Daniel Günther kündigte nach der Konferenz an, dass Schleswig-Holstein alle Maßnahmen mitgehen wird. Neben der Verlängerung des bestehenden Lockdowns zählt dazu eine Verschärfung der Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr und Vorgaben fürs Homeoffice.

Schleswig-Holstein übernimmt Kita-Gebühren

In einer Regierungserklärung am Mittwochvormittag äußerte sich Günther im Landtag in Kiel zu den konkreten Ergebnissen der Bund-Länder-Schalte. Dort verkündete er, dass das Land Schleswig-Holstein die Kita-Gebühren übernimmt, bis die Einrichtungen wieder öffnen.

Analog werde mit den Betreuungskosten bei den Grundschulen verfahren. Kitas bieten gegenwärtig nur eine Notbetreuung an. Günther zufolge sind derzeit rund 20 Prozent der Kita-Kinder in den Einrichtungen.Verfolgen Sie die Debatte im Landtag live im Stream.

FDP plant drei-Stufen-Modell

Die Landtagsfraktion der FDP hat bereits vor der Sondersitzung reagiert und ein drei-Stufen-Modell zum Infektionsschutz vorgeschlagen. Die Liberalen fordern einen gesetzlichen Rahmen für die Leitlinien.

Die drei Stufen enthalten verschiedene Maßnahmen, mit denen auf das jeweilige Infektionsgeschehen reagiert werden kann.

Von RND/ch/dpa