Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Luxusjacht des Emirs von Katar macht in Rendbsurg fest
Nachrichten Norddeutschland Luxusjacht des Emirs von Katar macht in Rendbsurg fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:38 29.01.2019
Von Frank Behling
Die Jacht des Emirs von Katar hat in Rendsburg festgemacht. Das schneeweiße Luxusschiff wartet im Kreishafen auf einen Platz in einem Dock der Nobiskrug-Werft an der Obereider. Quelle: Frank Behling
Anzeige
Rendsburg

Die „Katara“ belegt in der aktuellen Liste der längsten Mega-Jachten der Welt mit stattlichen 124,4 Metern den 21. Platz. Gebaut wurde sie 2010 bei der Lürssen Werft in Lemwerder an der Weser für die Familie des Emirs von Katar. Unter der Flagge des Landes am Persischen Golfs fährt das in Doha beheimatete Schiff auch.

Wert wird auf 300 Millionen Euro geschätzt

Der Wert der Privatjacht soll sich bei rund 300 Millionen Euro bewegen. In Rendsburg steht in den kommenden Wochen eine Überholung auf dem Programm. Details werden nicht genannt, da Werft und auch Eigentümer Stillschweigen vereinbart haben. 

Anzeige

Der Markt für Megajachten ist seit 2010 rasant gewachsen. Beim Bau war die „Katara“ noch auf dem Platz elf der Weltrangliste der größten Jachten. Durch diverse Neubauten wurde sie inzwischen aber übertroffen. Darunter war auch die 142 Meter lange Segeljacht „A“ von German Naval Yards aus Kiel.

Dieselmotoren haben Leistung eines kleinen Kreuzfahrtschiffes

Die von zwei deutschen MTU-Dieselmotoren angetriebene Luxusjacht hat eine Vermessung von 7922 BRZ. Damit entspricht sie der Größe eines kleinen Kreuzfahrtschiffes. Die Crew des Schiffes besteht aus 70 Personen.

Von RND/Frank Behling