Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Mann in Hamburg von einfahrender U-Bahn überrollt und getötet
Nachrichten Norddeutschland Mann in Hamburg von einfahrender U-Bahn überrollt und getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 24.11.2019
Erste Erkenntnisse würden auf einen Unfall hindeuten, teilte die Polizei weiter mit. Der Mann war demnach vermutlich alkoholisiert. Quelle: Boris Roessler/dpa/Symbolbild
Hamburg

An der U-Bahn-Station Klein Borstel ist am frühen Sonntagmorgen ein Mann von einer einfahrenden U-Bahn überrollt und getötet worden. „Die Person ist gegen fünf Uhr ohne Fremdeinwirkung ins Gleisbett gestürzt“, sagte ein Polizeisprecher.

Erste Erkenntnisse würden auf einen Unfall hindeuten, teilte die Polizei weiter mit. Der Mann war demnach vermutlich alkoholisiert.

Während des Rettungseinsatzes war die Linie U1 zwischen Ohlsdorf und Fuhlsbüttel Nord für mehr als eine Stunde gesperrt. Genauere Hintergründe waren zunächst unklar.

Von RND/dpa

Er ist nach wie vor sehr umstritten: Dänemarks Wildschweinzaun an der Grenze zu Deutschland ist fast fertig. Er soll Schutz bieten gegen die Afrikanische Schweinepest, die über Wildschweine übertragen werden kann. Was bringt er wirklich?

24.11.2019

Wir werden wieder gezählt: Für den Zensus 2021 müssen 430 000 Schleswig-Holsteiner befragt werden. Das Land rechnet mit Kosten in Höhe von 35 Millionen Euro. Das ist fast doppelt so viel wie bei der letzten Zählung 2011.

24.11.2019

Das erste der drei Kernkraftwerke in Schleswig-Holstein wird abgerissen. Die Arbeiten in Brunsbüttel werden voraussichtlich 15 Jahre dauern. So sollen sie ablaufen.

24.11.2019