Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Mathe-Noten: Die mündlichen Prüfungen liefen besser
Nachrichten Norddeutschland Mathe-Noten: Die mündlichen Prüfungen liefen besser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 26.06.2018
Kiel

Der Schock saß tief bei vielen Schülern und Eltern: Landesweit waren die Noten der Mathe-Abschlussklausuren an den Gemeinschaftsschulen um eine halbe Note auf einen Durchschnitt von 3,9 abgesackt. In den mündlichen Prüfungen haben die meisten Schüler jetzt aber offenbar wieder aufgeholt. Das gab das Kieler Bildungsministerium bekannt.

„Ich freue mich sehr, dass offenbar viele Schülerinnen und Schüler ihre schriftlichen Mathematik-Noten in den mündlichen Prüfungen so verbessern konnten, dass sie am Ende ihre Vornoten erreicht haben", sagt CDU-Bildungsministerin Karin Prien. Dies sei ein Trend, den eine Stichproben-Abfrage des Ministeriums an je einer Schule in jedem Kreis des Landes zeige.

Woran die Notendiskrepanz genau lag, will man in den kommenden Monaten näher untersuchen. „Wir bleiben dran: Nach dem kompletten Abschluss dieses Prüfungsdurchgangs gehen wir gemeinsam mit den Schulen in die noch genauere Analyse der Gründe für das schlechtere Abschneiden“, sagt Karin Prien. Man wolle, wenn nötig, mit noch besseren Materialien und Fortbildung gegensteuern. Experten der Uni Kiel hätten aber bereits bestätigt, dass die Mathematik-Prüfungsarbeiten angemessen gewesen seien. Morgen will die Ministerin die Arbeiten auch mit dem Landeselternbeirat und Fachpolitikern durchgehen.

wh